Neuer OB startet Gespräche mit Grünen

Christian Geselle bleibt auch Kassels Kämmerer

Kassel. Der neue Kasseler Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) wird im Magistrat weiter für Kämmerei und Steuern zuständig sein.

Das erklärte Geselle am Freitag in einem Gespräch mit der HNA. Die personelle Besetzung des Magistrats bezeichnete Geselle als zunächst wichtigste Aufgabe. Wenn Bertram Hilgen Ende Juli als Oberbürgermeister in Pension geht, sitzen neben Geselle nur noch Schulrätin Anne Janz (Grüne) und Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) im Magistrat.

Nach den Vorstellungen Geselles könnte es im neuen Magistrat auch wieder einen eigenständigen Kulturdezernenten geben. „Das ist auch wichtig für die Bewerbung als Europas Kulturhauptstadt.“ Bisher verantwortet OB Hilgen das Kulturressort.

Noldas Vertrag läuft Ende des Jahres aus. Die Zeit drängt also. Deshalb will Geselle auch zügig mit den Gesprächen mit anderen Parteien beginnen.

Nach einem Parteibeschluss redet die SPD zuerst mit den Grünen. Neben Geselle werden Parteichef Uwe Frankenberger, der Fraktionsvorsitzende Dr. Günther Schnell, Fraktionsgeschäftsführer Patrick Hartmann und die SPD-Geschäftsführerin Sabine Wurst verhandeln.

Gespräche werden auch mit den FDP-Mitgliedern Dr. Cornelia Janusch und Andreas Ernst „auf Augenhöhe“ geführt, die für eine Stimme Mehrheit von Rot-Grün-Gelb im Parlament sorgen könnten. Ziel, so Geselle, sei eine vertraglich festgeschriebene Koalition. Geselle: „Eine Kooperation, eine einfache Zusammenarbeit reicht mir nicht. Eine Koalition ist auch gut für die Disziplin. Wir können uns keine Abweichler leisten.“

Die Gespräche sollen bis Anfang Mai abgeschlossen sein. Sollten sie scheitern, würde Geselle auch mit der CDU reden, aber nicht mit dem Kasseler FDP-Chef Matthias Nölke, der nicht dem Haushalt zugestimmt hatte. Eine Große Koalition hätte ebenfalls eine Mehrheit von nur einer Stimme.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.