City-Point: Neue Läden ab September im früheren Hugendubel

Kassel. Nach dem Auszug des Buchhändlers Hugendubel im Februar aus dem City-Point wird es keinen Anschlussmieter geben, der in der Einkaufsgalerie am Königsplatz die gesamte zweigeschossige Fläche nutzt, die nun frei geworden ist.

Sie wird laut Centermanager Sebastian Kurth aufgeteilt, um sie in kleineren Einheiten zu vermarkten.

Lesen Sie auch:

- Hugendubel schließt Buch-Filiale im City Point

Neue Mietverträge gebe es bereits für die Hälfte der 1500 Quadratmeter: Im September werden nach Angaben Kurths drei Läden der Modemarken Tommy Hilfiger, Adidas und Chewing Gum auf der Teilfläche im 2. Obergeschoss einziehen. Die sechs Monate brauche man für den baulichen Neuzuschnitt der Flächen. Wie das im Einzelnen aussehen soll, werde derzeit konzipiert. Jeder der drei neuen Läden solle aber annähernd gleich groß werden. Die Fahrstühle und der Aufzug innerhalb des bisherigen Hugendubel-Bereichs seien bereits ausgebaut worden. Angaben zu den Investitionskosten macht der Galeriebetreiber ECE nicht.

Regiowiki-Artikel zum City Point

Für die etwa 750 Quadratmeter große Teilfläche im 3. Obergeschoss, angrenzend an den Elektronikhändler Saturn, sei eine Nachvermietung bislang noch nicht geklärt, sagte Centermanager Kurth. Es gebe fortgeschrittene Vermietungsgespräche „in unterschiedliche Richtungen“, weshalb noch keine Aussage über künftige Sortimente und einen Eröffnungstermin möglich sei.

Nach Ostern wird auch im 1. Obergeschoss des City-Point umgebaut: Der Modeanbieter Hunkemöller gestaltet sein Geschäft komplett neu und schließt es deshalb für vier Wochen. Die Wiedereröffnung ist laut Kurth für den 8. Mai geplant, bis dahin werde Hunkemöller ein eingeschränktes Sortiment auf einer Sonderverkaufsfläche im Untergeschoss anbieten.

Auch parterre tut sich etwas im City-Point: Der Schwälmer Brotladen neben dem Eingang zur Mauerstraße hin verkleinert seine Café- und Bäckereiverkaufsfläche. In dem frei werdenden Teilbereich, der seit Montag umgestaltet wird, will der neue Mieter Immergrün künftig Saft- und Joghurtgetränke, Salate und Ähnliches anbieten.

Ebenfalls im Erdgeschoss hat der Kasseler Juwelier Markus Heitkamp vorletzte Woche eine weitere Filiale seiner Kette „Jung von Heitkamp“ eröffnet, die bereits an der Treppenstraße sowie im Dez in Niederzwehren Schmuck für ein junges Publikum vertreibt.

Als bisheriger Mieter der Fläche im City-Point setzt die Juwelierfirma und Goldschmiede Paetow auf ein ähnliches Konzept – allerdings nicht mehr in der Einkaufsgalerie, sondern an der Wilhelmsstraße 25 a: Nahe dem Hauptgeschäft hat Paetow dort vor Kurzem den Schmuckladen „Beste Freundin“ aufgemacht.

Von Axel Schwarz

Rubriklistenbild: © HNA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.