Connichi: Buntes Getümmel um die Stadthalle

Kassel. Prinzessinnen, Dämonen, Krieger und Feen bevölkern dieses Wochenende den Vorderen Westen: Rund um die Stadthalle streiften auch am Samstag tausende junge Leute in ihren ausgefallenen Kostümen.

Die Connichi zog auch am Samstag zu ihrer zehnten Auflage tausende Manga-Fans aus Deutschland, aber auch den Nachbarländern an. Angesichts der kreativen und oftmals selbst gestaltenen Verkleidungen würde wohl so mancher Karnevalist erblassen.

Prinzessinnen, Dämonen, Krieger und Feen bevölkerten den Vorderen Westen - Connichi-Zeit.

Viele hatten sich am Morgen mehrere Stunden lang zurechtgemacht, um in ihren Kostümen, Rüstungen und Masken möglichst viele Blicke auf sich zu ziehen. In der Stadthalle gibt es japanische Comics (Mangas) und Zeichentrickfilme (Anime), Zeichenbedarf. Verkleidungsuntensilien, Konzerte und Workshops. Wegen des Ansturms auf die Connichi sind die Parkplätze rund um die Stadthalle und den Bebelplatz völlig überlastet. Das Ordnungsamt verteilt am laufenden Band Knöllchen. (rud)

Fotos: Connichi - Fotos vom Samstag

Connichi 2013: Der zweite Tag

Video: So war die Connichi am Samstag

Fotos: Connichi 2013: Der erste Tag

Connichi 2013: Der erste Tag

Rubriklistenbild: © HNA/Fischer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.