Cornelia-Funke-Schule erhält 1100 Euro für neuen Bewegungskurs

+
Sportliche Grundschüler: Die Kinder der Cornelia-Funke-Schule sind Profis auf den Dreirädern und Waveboards. Dreimal die Woche können sie freiwillig in der Mittagspause beim Bewegungsangebot mitmachen.

Gemünden. Wenn die fast 30 Kinder durch eine Turnhalle toben, dann wird es ganz schön laut. Dazu noch Waveboards, Dreiräder, Skateboards, Einräder, Fußbälle und Hütchen.

Dass trotzdem kein Chaos ausbricht und die Kinder aufeinander Rücksicht nehmen, lernen sie im Bewegungsangebot an der Cornelia-Funke-Schule in Gemünden, das zweimal die Woche für die Klassen 1 bis 4 in der Mittagspause angeboten wird.

Das Bewegungsangebot erhielt jetzt eine Förderung von 1100 Euro durch die Initiative „Kinder in Nordhessen“, mit der die HNA Kinder in der Region fördert und unterstützt. Die Cornelia-Funke-Schule hatte die Förderung beantragt, da die Kurse nicht mit Lehrern abgedeckt werden können, sondern außerschulische Lehrkräfte dafür eingestellt werden müssen.

Das Fördergeld wird für einen geplanten dritten Kurs am Mittwoch verwendet, der von der Sportstudentin Franziska Knabeschuh geleitet werden soll. Sie ist momentan schon für den Donnerstagskurs im Einsatz.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.