Zahl der Infizierten liegt nun bei 3334

Corona in Kassel: Wie die Pandemie bisher verlaufen ist

Die Molekularbiologinnen Dr. Nadin Dewert (links) und Dr. Jessika Wittke
+
Die Molekularbiologinnen Dr. Nadin Dewert (links) und Dr. Jessika Wittke mit Proben von möglichen Infizierten. Im September wurden im Klinikum zwei Geräte angeschafft, um mehr Proben verarbeiten zu können.

In den vergangenen Wochen sind die Corona-Fallzahlen auch in Stadt und Kreis Kassel deutlich gestiegen. Wir geben einen Überblick in unseren Fragen und Antworten.

Wie haben sich die Infiziertenzahlen entwickelt?
Erneut gab es am Freitag mit 111 neuen nachgewiesenen Fällen im Vergleich zum Vortag einen deutlichen Anstieg der Coronazahlen in der Stadt Kassel (plus 60 Fälle) und im Landkreis (plus 51 Fälle). Damit sind derzeit 649 Menschen (plus 36) in der Stadt infiziert, im Kreis sind es 565 (plus 30). 60 Infizierte liegen laut Gesundheitsamt im Krankenhaus, 25 von ihnen werden intensivmedizinisch behandelt. Alle anderen befinden sich – ebenso wie die Kontaktpersonen – in Quarantäne.
Wie sieht es bei der Sieben-Tage-Inzidenz aus?
Sie ist weiter gestiegen. In der Stadt Kassel liegt der Wert, der die Fälle der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohner angibt, bei 156,6 (Vortag: 153,6), im Kreis Kassel bei 116,6 (Vortag: 112).
Wie viele Fälle gibt es insgesamt seit Beginn der Pandemie?
3334 Personen haben sich seit Beginn der Zählung in Stadt und Kreis Kassel nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert. Darunter sind 1855 Fälle aus der Stadt und 1479 aus dem Landkreis. 1188 Infizierte gelten seit Ausbruch der Pandemie in der Stadt als genesen, im Kreis sind es 878.
Wie haben sich die Zahlen zuletzt entwickelt?
Schaut man auf die Statistiken, gibt es seit Mitte Oktober einen deutlichen Anstieg der Fälle. Am 14. Oktober waren es in Stadt und Kreis beispielsweise noch 1317 Fälle. Seither sind 2017 Fälle hinzugekommen – in einem Monat. Zum Vergleich: In den vier Wochen zuvor gab es einen deutlich geringeren Anstieg um gerade einmal 222 Fälle. Noch geringer war der Anstieg in den wärmeren Monaten: Von Mitte Mai bis Mitte September – also in einem Zeitraum von vier Monaten – infizierten sich 429 Menschen in Stadt und Kreis.
Welche Entwicklung gibt es bei den Todesfällen?
Die Zahl der Todesfälle in der Stadt ist zuletzt deutlich gestiegen. Von Anfang März bis Ende Mai starben in der Stadt 9 Menschen, die an Covid 19 erkrankt waren. Diese Zahl blieb unverändert bis zum 25. Oktober. Seither sind 9 weitere Erkrankte gestorben. Im Landkreis starben im Zeitraum von Anfang März bis 21. Mai 29 Infizierte. Weitere Fälle gab es im Juli (3) und im September (1). Seit 31. Oktober kamen noch mal 3 Tote hinzu. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie in der Stadt 18 Menschen mit Corona gestorben, im Kreis sind es 36.

Von Marie Klement

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.