News-Ticker

Corona in Kassel: Inzidenzen sinken erneut - Alkoholverbot bleibt bestehen

Die Stadt Kassel gibt die Corona-Fallzahlen bekannt - die Inzidenzen sind erneut gesunken. An einigen öffentlichen Plätzen in Kassel gilt ein Alkoholverbot.

  • Seit Ausbruch der Corona-Pandemie haben sich in der Region Kassel 9.226 Personen mit dem Virus infiziert (Stand 25.01.2021).
  • Die Stadt Kassel hat für einige öffentliche Plätze und Straßen ein Alkoholverbot erlassen.
  • Die 7-Tages-Inzidenz in der Stadt Kassel sinkt am Montag (25.01.2021) unter 80.
  • Das war der bisherige Ticker zu Corona in Kassel - alle aktuellen Infos gibt es über den Link in unserem neuen News-Ticker.

Update vom Montag, 25.01.2021, 13.02 Uhr: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist erneut gestiegen. So haben sich in Stadt und Landkreis Kassel 20 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Damit wächst die Zahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie auf 9.266.

Die Zahl der Todesfälle bleibt erneut unverändert. Dagegen werden aktuell 115 infizierte Personen im Krankenhaus behandelt, 27 davon intensivmedizinisch. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt in der Stadt Kassel auf 77,3. Im Landkreis sinkt der Wert ebenfalls und liegt bei 115,8.

Gemeldete Fälle insgesamt (Stand 25.01.2021)\t9.266 (+20), Stadt Kassel 4.636 (+10), Kreis Kassel 4.630 (+10)
Zahl der geschätzten Genesenen7.992 (+39), Stadt Kassel 4.124 (+14), Kreis Kassel 3.868 (+25)
Aktuell Infizierte1.037 (-19), Stadt Kassel 401 (-4), Kreis Kassel 636 (-15)
Todesfälle237 (0), Stadt Kassel 111 (0), Kreis Kassel 126 (0)\t
7-Tage-InzidenzStadt Kassel 77,3 Kreis Kassel 115,8
Verwaiste Innenstadt von Kassel wegen Corona - und das Bild wird die Menschen noch weiter begleiten, da der Lockdown bis Mitte Februar verlängert wurde. In der Region steigen die Fallzahlen weiter. (Symbolbild)

Corona in und um Kassel: Die Fallzahlen für Sonntag

Update vom Sonntag, 24.01.2021, 12.45 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Corona-Infektionszahlen veröffentlicht. Demzufolge wurden innerhalb des letzten Tages 47 weitere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet - 15 wurden in der Stadt gemeldet, 32 stammen aus dem Landkreis. Somit steigt die Zahl der Corona-Infektionen auf insgesamt 9.246.

Laut Angaben des Gesundheitsamts wurden keine weiteren Todesfälle bekannt gegeben. Als genesen gelten derweil weitere 43 Personen in Stadt und Kreis Kassel. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt in der Stadt bei 81,3 und im Kreis steigt er auf 125,1.

Corona in der Region Kassel: Die aktuellen Fallzahlen in der Stadt und im Landkreis

Update vom Samstag, 23.01.2021, 12.45 Uhr: Die Stadt Kassel hat die neuen Fallzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt gegeben. Demnach haben sich binnen der letzten 24 Stunden 92 weitere Personen mit Corona infiziert - 39 in der Stadt und 53 im Landkreis von Kassel. Die Anzahl der Fälle seit Beginn der Pandemie steigt somit auf insgesamt 9.199 an.

106 infizierte Patienten befinden sich in örtlichen Krankenhäusern, davon 22 auf einer Intensivstation. Jeweils eine Person im Kreis und in der Stadt ist mit einer Corona-Infektion verstorben. 19 weitere Menschen gelten derzeit wieder als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Kassel bei 80,8 und in der Region bei 122,9.

Gemeldete Fälle insgesamt (Stand 23.01.2021)\t9.199 (+92), Stadt Kassel 4.611 (+39), Kreis Kassel 4.588 (+53)
Zahl der geschätzten Genesenen7.910 (+19), Stadt Kassel 4.097 (+11), Kreis Kassel 3.813 (+8)
Aktuell Infizierte1052 (+71), Stadt Kassel 403 (+27), Kreis Kassel 649 (+44)
Todesfälle237 (+2), Stadt Kassel 111 (+1), Kreis Kassel 126 (+1)\t
7-Tage-InzidenzStadt Kassel 80,8 Kreis Kassel 122,9

Corona in der Region Kassel: Alkoholverbot im Stadtgebiet beschlossen

Update vom Freitag, 22.01.2021, 17.03 Uhr: Die Stadt Kassel hat für einige Plätze und Einrichtungen im Stadtgebiet ein allgemeines Alkoholverbot erlassen. Nach der Bund-Länder-Konferenz am Dienstag (19.01.2021) hat das Land Hessen beschlossen, dass das Alkoholverbot auf belebten öffentlichen Plätzen weiter bestehen bleibt, allerdings wurde die Landesverordnung angepasst.

„Neu ist, dass diese Plätze und Einrichtungen durch die zuständigen Behörden vor Ort zu bestimmen sind“, erklärt die Stadt Kassel in einer Pressemitteilung. Die Landesverordnung berücksichtigte dabei eine aktuelle Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs. Dieses hatte ein flächendeckendes Alkoholverbot vorläufig außer Vollzug gesetzt.

Die Einhaltung der Corona-Regeln werde mithilfe der Landespolizei kontrolliert, teilte die Stadt Kassel mit. Für Kassel gilt ab dem 24. Januar für folgende Plätze und Einrichtungen ein Alkoholverbot:

  • Nordstadtpark
  • Platz des Gedenkens
  • Bereich Stadthalle mit Stadthallengarten
  • Objekt Grimmwelt (einschließlich Treppenaufgänge und Dachterasse)
  • Bettenhäuser Dorfplatz
  • Wehlheider Platz
  • Florentiner Platz
  • Gießbergstraße
  • Friedrichsplatz inklusive der Randstraßen
  • Opernplatz
  • Teilbereiche der Mauerstraße und Hedwigstraße (Poststraße bis zum Kreuzungsbereich Kurt-Schumacher-Str.)
  • Wesertorplatz (Alkoholkonsumverbot besteht bereits seit 2015)
  • August-Bebel-Platz (Alkoholkonsumverbot besteht bereits seit 2015)
  • Königsplatz (Alkoholkonsumverbot besteht bereits seit 2015)
  • Landgraf-Philipps-Platz (Alkoholkonsumverbot besteht bereits seit 2015)
  • Goetheanlage (Alkoholkonsumverbot besteht bereits seit 2015)
Auf zahlreichen öffentlichen Plätzen und Straßen in Kassel gilt jetzt ein Alkoholverbot. Die Stadt hat Kontrollen angekündigt. (Symbolbild)

Aktuelle Corona-Zahlen: Inzidenzen in Stadt und Kreis Kassel steigen leicht an

Update vom Freitag, 22.01.2021, 14.37 Uhr: Die Stadt Kassel hat die neuen Corona-Infektionszahlen veröffentlicht. Für die Region wurden 78 Neuinfektionen gemeldet, davon 35 in der Stadt Kassel und 43 im Landkreis. Am Vortag (21.01.2021) gab es 100 Neuinfektionen. Vier weitere Person sind an oder mit einer Coronavirusinfektion verstorben, die Gesamtzahl der Todesfälle liegt damit bei 235.

Als aktuell infiziert gelten 981 Personen in der Region Kassel. 113 infizierte Personen befinden sich im Krankenhaus, 29 davon werden intensivmedizinisch behandelt. 7891 Personen gelten nach einer Coronainfektion als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt und im Kreis Kassel ist leicht angestiegen. In der Stadt Kassel liegt der Inzidenzwert aktuell bei 73,8 (Vortag: 62,9), im Landkreis bei 119,1 (Vortag: 115,8).

Gemeldete Fälle insgesamt (Stand 22.01.2021)\t9.107 (+78), Stadt Kassel 4.572 (+35), Kreis Kassel 4.535 (+43)
Zahl der geschätzten Genesenen7.891 (+13), Stadt Kassel 4.086 (+11), Kreis Kassel 3.805 (+2)
Aktuell Infizierte981 (+61), Stadt Kassel 376 (+23), Kreis Kassel 605 (+38)
Todesfälle235 (+4), Stadt Kassel 110 (+1), Kreis Kassel 125 (+3)\t
7-Tage-InzidenzStadt Kassel 73,8, Kreis Kassel 119,1

Corona in der Region Kassel: Inzidenz im Landkreis steigt erneut

Update vom Donnerstag, 21.01.2021, 15.06 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Fallzahlen für die Region bekannt gegeben. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden haben sich 100 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, am Vortag waren es 85. Von den 100 Neuinfektionen sind 28 im Stadtgebiet und 72 im Landkreis. Die Zahl der Corona-Infizierten steigt damit seit Beginn der Pandemie auf 9.029.

Die Zahl der Todesfälle ist erneut gestiegen, für die Stadt und den Kreis Kassel wurde je ein weiterer Todesfall gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Kassel sinkt am Donnerstag (21.01.2021) leicht auf 62,9 (Vortag 70,4). Im Landkreis liegt der Wert bei 115,8 (Vortag 112,4). Während die meisten Schüler zurzeit auf Distanz lernen, gehen die Schüler der Abschlussklassen in Kassel weiter in die Schule. Angst vor der Prüfung haben die wenigsten Abiturienten, doch durch die Corona-Regeln hat sich an den Schulen trotzdem viel verändert.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen von Mittwoch (20.01.2021)

Update vom Mittwoch, 20.01.2021, 15.03 Uhr: Die Stadt Kassel veröffentlicht die aktuellen Corona-Fallzahlen. 85 Menschen haben sich in den vergangenen 24 Stunden mit dem Coronavirus infiziert. Das sind deutlich mehr im Vergleich zum Vortag (19.01.2021). Damit klettert die Zahl der Fälle für die Region seit Beginn der Pandemie auf 8.929.

Außerdem gibt es drei neue Todesfälle zu vermelden. Davon verteilen sich zwei auf das Stadtgebiet und einer auf den Landkreis. Insgesamt steigt die Zahl der Todesopfer damit auf 229. Die 7-Tage-Inzidenz liegt für die Stadt Kassel bei 70,4 und im Landkreis bei 112,4.

Coronavirus in Kassel: Inzidenz in der Stadt sinkt weiter

Update vom Dienstag, 19.01.2021, 15.20 Uhr: Die Stadt Kassel informiert über das aktuelle Corona-Infektionsgeschehen. Demnach haben sich binnen 24 Stunden 7 weitere Personen mit dem Virus infiziert. Insgesamt steigt die Zahl der Fälle in Stadt und Landkreis Kassel damit auf 8.844. Als genesen gelten außerdem 130 weitere Menschen.

Zudem gibt es 6 neue Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Seit Beginn der Pandemie steigt die Zahl der Todesfälle in Stadt und Landkreis Kassel auf insgesamt 226. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Dienstag (19.01.2021) in der Stadt bei 67,9 und im Landkreis bei 105,6.

Corona in der Region Kassel: Impfzentrum geht an den Start

Unterdessen fällt im Kasseler Impfzentrum der Startschuss für die Corona-Impfungen. Ab dem heutigen Dienstag (19.01.2021) bekommen in der Großsporthalle am Auepark Senioren und Mitarbeiter von Altenheimen sowie Pflege- und Rettungsdienste aus ganz Nordhessen eine Corona-Schutzimpfung. Neben Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt gehört Kassel zu den ersten Impf-Standorten, die in Hessen öffnen.

Corona in der Region Kassel: Inzidenz in der Stadt sinkt weiter

Update vom Montag, 18.01.2021, 13.38 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Fallzahlen für die Region bekannt gegeben. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden haben sich 50 Menschen mit dem Coronavirus infiziert - davon verteilen sich 18 auf das Stadtgebiet und 32 auf den Landkreis. Die Zahl der Corona-Infizierten steigt damit seit Beginn der Pandemie auf 8.837.

Die Zahl der Todesfälle bleibt in der Region unverändert. Die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Kassel sinkt am Montag (18.01.2021) leicht auf 72,4. Im Landkreis liegt der Wert 115,8.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Sonntag (17.01.2021)

Update vom Sonntag, 17.01.2021, 12.15 Uhr: Wie die Stadt Kassel am Sonntag (17.01.2021) mitteilt, haben sich 42 weitere Personen innerhalb der letzten 24 Stunden mit dem Coronavirus infiziert - 14 Fälle wurden in der Stadt und 28 Fälle im Landkreis gemeldet. Somit steigt die Zahl der gesamten Infektionsfälle in Stadt und Landkreis Kassel auf 8.787.

Laut Angaben der Stadt Kassel befinden sich außerdem derzeit 95 Corona-Patienten in Krankenhäusern, 26 davon werden intensivmedizinisch behandelt.

Außerdem gibt es 2 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. 34 weitere Personen gelten unterdessen wieder als genesen. Die 7-Tages-Inzidenz liegt am Sonntag (17.01.2021) in der Stadt Kassel bei 78,3 und im Landkreis Kassel bei 107,3.

Corona in der Region Kassel: Impfungen nur mit Termin

Update vom Samstag, 16.01.2021, 14.40 Uhr: Die Corona-Impfungen im Impfzentrum der Stadt Kassel erfolgen ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung, das gibt die Stadt Kassel in einer Mitteilung am Freitag (15.01.2021) bekannt. Spontane Besuche ohne Termin im Impfzentrum seien nicht möglich. „Schon vor dem eigentlichen Einlass werden die Personendaten sowie die offiziellen Einladungen geprüft“, heißt es vonseiten der Stadt Kassel.

Am 19. Januar soll das Impfzentrum in der Großsporthalle Auepark öffnen. Seit Dienstag (12.01.2021) können sich Personen der höchsten Priorisierungsgruppe (vor allem Menschen ab 80 Jahren) für eine Corona-Impfung im Impfzentrum der Stadt Kassel anmelden. Der Beginn der Anmeldung für eine Corona-Impfung hatte jedoch in Kassel zunächst zu Chaos geführt.

Corona in der Region Kassel: Inzidenz in der Stadt sinkt unter 100

Die Stadt Kassel hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für die Region bekannt gegeben. 69 Menschen haben sich demnach in den vergangenen 24 Stunden in der Stadt und im Kreis Kassel mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie in Stadt und Landkreis Kassel auf 8745.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion steigt in Kassel um zwei Personen auf 218. Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Kassel sinkt am Samstag (16.01.2021) unter 100 auf einen Wert von 98,1. Im Landkreis Kassel liegt die Inzidenz bei 113,2.

Laut Angaben der Stadt Kassel befinden sich derzeit 91 infizierte Personen im Krankenhaus, 24 davon werden intensivmedizinisch behandelt.

Corona in der Region Kassel: Das sind die aktuellen Infektionszahlen am Freitag

Update vom Freitag, 15.01.2021, 14.25 Uhr: Die Stadt Kassel informiert über das aktuelle Corona-Infektionsgeschehen. Demnach haben sich 49 weitere Personen binnen 24 Stunden mit dem Virus infiziert - davon 36 im Landkreis und 13 in der Stadt. Insgesamt steigt die Zahl der Fälle nun auf 8.676. Als genesen gelten außerdem 77 Menschen.

Zudem verstarb jeweils eine Person aus der Region und aus der Stadt mit einer Corona-Infektion. Seit Beginn der Pandemie steigt die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 216. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt in der Stadt mittlerweile bei 112,5 und im Landkreis bei 124,2.

Corona in der Region Kassel: Das aktuelle Infektionsgeschehen

Update vom Donnerstag, 14.01.2021, 13.15 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für die Stadt und den Kreis veröffentlicht. Demnach wurden 105 Neuinfektionen gemeldet, davon 42 in der Stadt und 63 im Landkreis Kassel. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen liegt damit bei 8.627.

Zudem wurden dem Gesundheitsamt Kassel zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-Cov-2 gemeldet - damit steigt die Zahl der Verstorbenen seit Pandemie-Beginn auf 214. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Donnerstag (14.01.2021) in der Stadt Kassel bei 122,4 und im Landkreis Kassel bei 125,9. Im Vergleich zum Vortag (13.01.2021) sind die Werte leicht gesunken. 96 infizierte Personen befinden sich im Krankenhaus, 25 davon werden intensivmedizinisch behandelt.

Corona in der Region Kassel: Menschen über 80 sollen zum Impfzentrum gefahren werden

Update vom Mittwoch, 13.01.2021, 12.50 Uhr: Vor dem Start der Corona-Impfaktion im regionalen Impfzentrum der Stadt Kassel am 19. Januar 2021 wendet sich Oberbürgermeister Christian Geselle in einem Brief an die Menschen ab 80 Jahren: Wer mobil eingeschränkt ist, soll eine kostenlose Taxifahrt zum Impfzentrum und wieder zurück bekommen. Laut Angaben der Stadt solle das Schreiben in Kürze versendet werden.

Corona in der Region Kassel: Anmeldung für Impfung bereits möglich

Wer der höchsten Priorisierungsgruppe (vor allem Menschen ab 80 Jahren) angehört, kann sich laut Pressemitteilung der Stadt Kassel seit 12. Januar für eine Corona-Impfung im Impfzentrum der Stadt Kassel anmelden. Möglich ist dies über die telefonischen Servicenummern 0611 505 92 888 oder 116 117 oder auf der Internetseite www.impfterminservice.hessen.de.

Kassels Großsporthalle am Auepark soll am 19. Januar als Regionales Impfzentrum starten. Für eine Corona-Impfung kann man sich bereits anmelden.

Die Terminvergabe für die ersten Impftermine ist in Stadt und Kreis Kassel wegen der großen Nachfrage am Dienstag (12.01.2021) mehr als holprig gestartet.

Corona in der Region Kassel: Stadt gibt neue Fallzahlen bekannt

Erneut steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen in Stadt und Landkreis Kassel. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden haben sich 60 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 20 davon in der Stadt, 40 im Landkreis. Damit steigt die Zahl der gemeldeten Fälle insgesamt auf 8.522.

Zudem wurden dem Gesundheitsamt Kassel sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-Cov-2 gemeldet - damit steigt die Zahl der Verstorbenen seit Pandemie-Beginn auf 212. Die 7-Tages-Inzidenz liegt am Mittwoch (13.01.2021) in der Stadt Kassel bei 130,4 und im Landkreis Kassel bei 130,1.

Gemeldete Fälle insgesamt (Stand 13.01.2021)\t8.522 (+60), Stadt Kassel 4.367 (+20), Kreis Kassel 4.155 (+40)
Zahl der geschätzten Genesenen\t7.413 (+163), Stadt Kassel 3.823 (+82), Kreis Kassel 3.590 (+81)
Aktuell Infizierte\t897 (-109), Stadt Kassel 444 (-64), Kreis Kassel 453 (-45)
Todesfälle\t212 (+6), Stadt Kassel 100 (+2), Kreis Kassel 112 (+4)
7-Tage-Inzidenz\tStadt Kassel 130,4 Kreis Kassel 130,1

Corona in der Region Kassel: Inzidenzen sinken leicht

Update vom Dienstag, 12.01.2021, 13.59 Uhr: Wie die Stadt Kassel am Dienstag (12.01.2021) mitteilt, haben sich 32 weitere Personen innerhalb der letzten 24 Stunden mit dem Coronavirus infiziert - 11 Fälle wurden in der Stadt und 21 Fälle im Landkreis gemeldet. Somit steigt die Zahl der gesamten Infektionsfälle in Stadt und Landkreis Kassel auf 8462.

Laut Angaben der Stadt Kassel befinden sich außerdem derzeit 113 Corona-Patienten in Krankenhäusern, 32 davon werden intensivmedizinisch behandelt.

Des Weiteren gibt es 4 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. 253 Personen gelten unterdessen wieder als genesen. Die 7-Tages-Inzidenz liegt am Dienstag (12.01.2021) in der Stadt Kassel bei 138,8 und im Landkreis Kassel bei 128,4.

Die Stadt Kassel hat die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht. Die Inzidenzen sind dabei am Dienstag (12.01.2021) etwas gesunken (Symbolbild).

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Montag (11.01.2021)

Update vom Montag, 11.01.2021, 14.20 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für die Region bekannt gegeben. 44 Menschen haben sich mit dem Coronavirus infiziert, 29 davon in der Stadt, 15 im Landkreis. Damit steigt die Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie auf 8430.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion bleibt unverändert. Hingegen steigt in und um Kassel die 7-Tage-Inzidenz. In der Stadt beträgt der Wert 142,7, im Landkreis 135,6. Zudem werden derzeit 136 Erkrankte in Krankenhäusern behandelt, 35 davon intensivmedizinisch.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Sonntag

Update vom Sonntag, 10.01.2021, 13.16 Uhr: Erneut steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen in Stadt und Landkreis Kassel. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden haben sich 101 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 55 davon in der Stadt, 46 im Landkreis. Damit steigt die Zahl der gemeldeten Fälle insgesamt auf 8386. Das teilt das Gesundheitsamt am Sonntag, 10.01.2021, mit.

Derzeit werden in der Region 141 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 37 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Zudem gibt es einen weiteren Todesfall in der Stadt Kassel im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu vermelden. Derzeit werden 141 Corona-Erkrankte im Krankenhaus behandelt, 37 davon intensivmedizinisch. Die 7-Tage-Inzidenz steigt in der Stadt erneut auf 135,3. Im Landkreis beträgt der Wert 122,9.

Corona in und um Kassel: Die Fallzahlen für Samstag (09.01.2021)

Update vom Samstag, 09.01.2021, 16.12 Uhr: Die Zahl der Corona-Fälle steigt auch im Lockdown in der Region Kassel weiter an: Am Samstag (09.01.2021) wurden dem Gesundheitsamt Kassel 124 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet - davon entfallen 54 Fälle auf die Stadt und 70 auf den Landkreis. Damit steigt die Zahl der insgesamt seit dem Ausbruch der Pandemie gemeldeten Fälle in der Region auf 8285.

Davon gelten 1280 als aktuell mit Corona infiziert - das sind 104 Fälle mehr als am Vortag. Zudem wurden dem Gesundheitsamt Kassel 6 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-Cov-2 gemeldet - damit steigt die Zahl der Verstorbenen seit Pandemie-Beginn auf 201.

138 Infizierte befinden sich derzeit zur Behandlung im Krankenhaus, 36 davon auf Intensivstationen. Die 7-Tage-Inzidenz in der Region Kassel ist gestiegen - in der Stadt liegt sie am Samstag bei 119 (Vortag 109) und im Landkreis bei 118,3 (Vortag 110,7).

Corona in Kassel: Zahlreiche Neuinfektionen - Die aktuelle Fallzahlen vom Freitag (08.01.2021)

Update vom Freitag, 08.01.2021, 14.57 Uhr: Wie die Stadt Kassel mitteilt, haben sich 91 weitere Personen innerhalb der letzten 24 Stunden mit dem Coronavirus infiziert - 42 Fälle wurden in der Stadt und 49 Fälle im Landkreis gemeldet. Somit steigt die Zahl der gesamten Infektionsfälle auf 8.161.

Laut Angaben der Stadt Kassel befinden sich außerdem derzeit 137 Corona-Patienten in Krankenhäusern, 37 davon werden intensivmedizinisch behandelt. Des Weiteren gibt es 4 weitere Todesfälle - drei in der Stadt und ein Fall im Landkreis Kassel. 37 Personen gelten unterdessen wieder als genesen. Die 7-Tages-Inzidenz sinkt in der Stadt auf 109 und im Umkreis steigt sie auf 110,7.

Derweil wurden seit Ende Dezember bereits 4000 Menschen in der Region Kassel gegen das Coronavirus geimpft - das Impfteam wurde mit Applaus empfangen. Um am kommenden Wochenende ein erneutes Verkehrschaos rund um den Herkules zu vermeiden, hat sich die Stadt ein Konzept ausgedacht - die gute Nachricht: Ein generelles Betretungsverbot soll es nicht geben, die Stadt möchte die Naherholungsgebiete soweit es geht für die Menschen zugänglich halten.

Corona in Kassel: Stadt informiert über aktuelle Fallzahlen

Update vom Donnerstag, 07.01.2021, 14.35 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für die Stadt und den Kreis Kassel veröffentlicht. Am Donnerstag (07.01.2021) wurden 113 Neuinfektionen gemeldet, davon 47 in der Stadt und 66 im Landkreis Kassel. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen liegt damit bei 8070.

In der Stadt und im Kreis Kassel gelten aktuell 1126 Personen als infiziert. 111 infizierte Personen befinden sich im Krankenhaus, 41 davon werden intensivmedizinisch behandelt, so die Stadt Kassel. In der Stadt Kassel wurden sieben weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. In Stadt und Kreis Kassel sind die Inzidenzwerte erneut leicht gestiegen, in der Stadt liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 111,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, im Kreis bei 106,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Gemeldete Fälle insgesamt (Stand 07.01.2021)\t8.070 (+113), Stadt Kassel 4.156 (+47), Kreis Kassel 3.914 (+66)
Zahl der geschätzten Genesenen\t6.753 (+183), Stadt Kassel 3.527 (+89), Kreis Kassel 3.226 (+94)
Aktuell Infizierte\t1.126 (-77), Stadt Kassel 540 (-49), Kreis Kassel 586 (-28)\t
Todesfälle\t191 (+7), Stadt Kassel 89 (+7), Kreis Kassel 102 (0)
7-Tage-Inzidenz\tStadt Kassel 111,5, Kreis Kassel 106,5

Inzidenz im der Stadt Kassel wieder über 100 - die aktuellen Fallzahlen

Update vom Mittwoch, 06.01.2021, 16.27 Uhr: In der Stadt und im Landkreis Kassel wurden am Mittwoch insgesamt 78 Corona-Neuinfektionen gemeldet, davon 41 in der Stadt und 37 im Kreis Kassel. Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Kassel ist im Vergleich zum Vortag leicht gesunden, der Inzidenzwert liegt aktuell bei 106,6 (Vortag 115). Im Kreis Kassel ist der Inzidenzwert leicht gestiegen und liegt jetzt bei 101 (Vortag: 97,6).

In den vergangen 24 Stunden wurden in Stadt und Kreis Kassel drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. 159 infizierte Personen befinden sich im Krankenhaus, 43 davon werden intensivmedizinisch behandelt. Insgesamt gelten 1203 Personen in Stadt und Kreis Kassel als infiziert. 6570 Personen gelten als genesen.

Corona in Kassel: Weitere Todesfälle in Stadt und Landkreis - die aktuellen Fallzahlen

Update vom Dienstag, 05.01.2021, 17.12 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Fallzahlen für Stadt und Landkreis Kassel bekannt gegeben. Demnach haben sich 36 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Corona-Fälle in Stadt und Landkreis steigt auf insgesamt 7.879.

Corona in der Region: Die Stadt Kassel hat die neuen Fallzahlen veröffentlicht - die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis ist wieder über 100 gestiegen. (Symbolbild)

Auch die Zahl der Todesfälle ist wieder gestiegen. Im Vergleich zum Vortag (04.05.2021) sind 9 weitere Personen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Kassel sinkt weiter auf 115. Der Landkreis Kassel verzeichnet am Dienstag (05.01.2021) eine 7-Tage-Inzidenz von 97,6.

Laut Angaben der Stadt Kassel befinden sich derzeit 185 infizierte Personen im Krankenhaus, 44 davon werden intensivmedizinisch behandelt.

Die Stadt Kassel weist nach wie vor darauf hin, dass die anhaltend hohen Zahlen von Corona-Infektionen und die damit verbundene starke Arbeitsbelastung für das Gesundheitsamt Region Kassel zu Einschränkungen und Abweichungen bei der Statistik führen kann.

Corona in Kassel: Höchststand von Demos in der Region

Update vom Montag, 04.01.2021, 15.45 Uhr: Demonstrationen in Deutschland kamen im Corona-Jahr 2020 teilweise zum Erliegen. Dennoch konnte in Kassel ein Rekordhoch verzeichnet werden. In der Region waren bis Anfang Dezember 2020 285 Demos angemeldet worden, so die dpa.

„Die Zahl der angemeldeten Demonstrationen hat damit erneut im Jahresvergleich einen Höchststand erreicht“, sagte ein Sprecher der Stadt. Im Jahr 2019 waren es noch 212 Kundgebungen.

Coronavirus in Kassel: Die aktuellen Fallzahlen

Zudem wurden die aktuellen Fallzahlen für Stadt und Landkreis Kassel bekannt gegeben. 21 Personen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Damit klettert die Zahl der Corona-Fälle insgesamt auf 7.843.

Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert. Zudem sinkt die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Kassel auf 120,9. Im Landkreis sinkt der Wert unter 100 auf 98.

Update vom Sonntag, 03.01.2021, 15 Uhr: Die Stadt Kassel hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Sonntag (03.01.2021) bekannt gegeben. Insgesamt wurden 56 Neuinfizierte gemeldet - 21 in der Stadt und 35 im Landkreis Kassel. Damit steigt die Zahl der insgesamt seit Ausbruch der Pandemie gemeldeten Corona-Fälle in der Region auf 7822.

Allerdings ist die Zahl der Genesenen insgesamt um 120 auf 5920 gestiegen, sodass 1730 Menschen in der Region Kassel als aktuell infiziert gelten - das sind 65 Fälle weniger als noch am Vortag. Im Landkreis Kassel wurde ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung gemeldet - insgesamt erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 172. Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Kassel ist im Vergleich zum Vortag leicht auf jetzt 128,9 gesunken, im Landkreis hat sie sich leicht auf 105,2 erhöht.

Die Corona-Fallzahlen in der Region Kassel steigen auch im Lockdown weiter an: Am Sonntag (03.01.2021) wurden 185 Menschen wegen einer Covid-Erkrankung im Krankenhaus behandelt - 38 davon auf Intensivstationen. (Symbolbild)

Update vom Samstag, 02.01.2021, 13.24 Uhr: Die Stadt Kassel hat die Corona-Fallzahlen für die Region bekannt gegeben. Diesen zufolge haben sich insgesamt 7766 Personen in Stadt und Kreis Kassel mit Sars-CoV-2 infiziert, das sind 86 mehr als am Vortag (01.01.2021). Genesen sind seit Beginn der Corona-Pandemie 5800 Personen (+63).

Nach Angaben der Stadt Kassel sind aktuell 1795 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (+21). Für den Kreis Kassel wurden zwei Todesfälle gemeldet, dementsprechend liegt die Zahl der Todesfälle im Raum Kassel bei insgesamt 171.

Die Zahlen der aktuell Infizierten und der gemeldeten Fälle insgesamt scheinen nicht akkurat zu sein - die Stadt Kassel hat dafür folgende Erklärung: Die anhaltend hohen Zahlen von Corona-Infektionen und die damit verbundene starke Arbeitsbelastung für das Gesundheitsamt Region Kassel kann zu Einschränkungen und Abweichungen bei der Statistik führen.

Corona in der Region Kassel: Die aktuellen Fallzahlen vom Freitag (01.01.2021)

Update vom Freitag, 01.01.2021, 16.56 Uhr: Die Corona-Fallzahlen für die Stadt und den Landkreis Kassel an Neujahr wurden veröffentlicht. Demnach sind im Vergleich zum Vortag 87 Neuinfizierte hinzugekommen - 47 in der Stadt und 40 im Landkreis. Insgesamt gelten damit in der Region Kassel aktuell 1779 Menschen als aktuell mit Sars-CoV-2 infiziert.

Mit den Neuinfizierten steigen die Fälle insgesamt seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr auf 7685, davon gelten 5737 als genesen. Am Freitag (01.01.2021) wurde kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona für die Region gemeldet. Aktuell werden 169 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 39 davon intensivmedizinisch.

Silvester in Kassel in der Corona-Krise: Es bleib weitestgehend ruhig

Die Silvester-Nacht in Kassel verlief weitestgehend friedlich: Bei den Kontrollen von Stadt- und Landespolizei an den publikumsträchtigen öffentlichen Orten, an denen das Abbrennen von Feuerwerk untersagt war, wurden keine Verstöße und Ansammlungen festgestellt. Es gab lediglich einige wenige Verstöße gegen das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen.

Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle bedankte sich bei den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, die zum Schutz aller in der Silvester-Nacht im Einsatz waren. „Ein ebenso herzliches Dankeschön geht an die Bürgerinnen und Bürger Kassels, die sich diszipliniert verhalten und an die Regeln gehalten haben“, sagt Geselle. Und auch wenn es an Silvester in Kassel wegen Corona weitestgehend ruhig verlief - die Feuerwehr musste zu einem Wohnungsbrand ausrücken und auch die Rettungsdienste hatten ein erhöhtes Einsatzaufkommen.

Corona in der Region Kassel: Die aktuellen Fallzahlen vom Donnerstag (31.12.2020)

Erstmeldung vom Donnerstag, 31.12.2020, 15.22 Uhr: Kassel - Die Stadt Kassel hat die neuen Corona-Zahlen veröffentlicht. In den vergangenen 24 Stunden haben sich offiziell 91 Menschen in der Region mit dem neuartigen Erreger infiziert. Aktuell sind 1730 Patienten an Corona erkrankt: 833 in der Stadt und 897 im Landkreis. 184 Patienten befinden sich im Krankenhaus. 43 Infizierte werden intensivmedizinisch behandelt.

Im Vergleich zum Vortag gelten 115 Menschen mehr als genesen. Damit steigt die Zahl der geschätzten Genesenen auf 5699. Zudem verzeichnet die Region 6 neue Todesfälle: 4 in der Stadt und 2 im Landkreis. Insgesamt sind in und um Kassel 169 Erkrankte im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Corona in Kassel: 7-Tage-Inzidenz sinkt in der Stadt

Die 7-Tage-Inzidenz ist in der Stadt Kassel im Vergleich zum Vortag von 140,3 auf 113,6 gesunken. Im Landkreis ist der Wert angestiegen: von 127,6 auf 137,8.

Silvester und Corona: Stadt und Kreis treffen verschiedene Entscheidungen zum Feuerwerk

Wegen des harten Lockdowns gelten auch auch Jahreswechsel strenge Corona-Regeln in ganz Deutschland. „An Silvester bleibt es bei den Einschränkungen“, berichtete Bouffier bei einer Pressekonferenz in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden. Sonderregelung wie zuvor an Weihnachten wird es also nicht geben. Das bedeutet: Maximal fünf Personen aus zwei Haushalten dürfen sich treffen - Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt.

Der Verkauf von Pyrotechnik ist in diesem Jahr verboten. Ein generelles Böllerverbot gibt es nicht. Das Abbrennen von Feuerwerk ist allgemein nur auf „publikumsträchtigen Plätzen“ untersagt. Allerdings können Städte und Landkreise die Corona-Regeln verschärfen.

So hat sich der Landkreis Kassel für ein generelles Verbot an öffentlichen Orten entschieden. Mit der Maßnahme sollen „unnötige Gruppenbildungen an Silvester und an Neujahr“ unterbunden werden, so Landkreis-Sprecher Harald Kühlborn.

Corona in Kassel: In der Stadt gilt kein generelles Böllerverbot an öffentlichen Plätzen

In der Stadt Kassel hingegen gilt lediglich ein Verbot an folgenden Orten:

  • „Bettenhäuser Dorfplatz“ (Stadtteil Bettenhausen), Teilstück der „Erfurter Straße“ zwischen „Kirchgasse“ und „Ringhofstraße“
  • „Nordstadtpark“ (Nord-Holland); gesamte Grünfläche inklusive umlaufender Gehwege, zwischen Mombachstraße, Fiedlerstraße, Haarmannweg und Liebigstraße
  • Jägerstraße“ und „Untere Königsstraße“ (Innenstadt), „Jägerstraße“ zwischen Gießbergstraße und Untere Königsstraße; „Untere Königsstraße“ zwischen Kreuzung Am Stern bis zum Holländischen Platz, inklusive der Gehwege (öffentliche Flächen) vor den Liegenschaften „Wolfhager Str. 2“ und „Holländische Str. 17“
  • „Wehlheider Platz“ (Wehlheiden), begrenzt durch die Liegenschaften „Kirchweg 36“, „Friedensstr. 2“, „Kirchweg 31“, entlang der Wittrockstraße bis zur „Wilhelmshöher Allee 123A“, entlang der Häuserfassade bis (erneut) zum „Kirchweg 36“
  • „August-Bebel-Platz“ (Vorderer Westen), inklusive der den Bebelplatz umlaufenden Friedrich-Ebert-Straße samt der Gehwege bis zur Häuserfassade
  • „Goetheanlage“ (Vorderer Westen): Der Bereich umfasst neben der Grünfläche, den Spielplatzbereich sowie die befestigte Fläche des Skater- und Basketballplatzes und wird umringt von der Goethestraße, Huttenstraße, Herkulesstraße und der Freiherr-vom-Stein-Straße
  • In der Karlsaue, im Umfeld der „Orangerie“
  • Im Bergpark, im Umfeld des „Schloss Wilhelmshöhe“ sowie des „Herkules“

Wer gegen das Verbot verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Die Höhe der Strafe variiert zwischen 200 Euro und 25.000 Euro. (Jan Wendt)

Rubriklistenbild: © Uwe Zucchi/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.