Mittwochs bis sonntags

Biergarten für die Kultur in Kassel: Gemütlich Cocktails und Co. genießen am Friedrichsplatz

Sie machen den Biergarten in der Ausstellung „Kulturgesichter“: Svenja Lotzgeselle (von links), Perri Kunic, Steve Turn und Calvin Beisheim auf dem südlichen Teil des Friedrichsplatzes.
+
Sie machen den Biergarten in der Ausstellung Kulturgesichter: Svenja Lotzgeselle (von links), Perri Kunic, Steve Turn und Calvin Beisheim auf dem südlichen Teil des Friedrichsplatzes.

In der Innenstadt von Kassel gibt es nun einen weiteren attraktiven Biergarten - auf dem südlichen Teil des Friedrichsplatzes.

Kassel - Mittwochs bis sonntags laden die Initiatoren der Ausstellung Kulturgesichter Kassel jeweils ab 17 Uhr auf den südlichen Teil des Friedrichsplatzes ein.

Zwischen Staatstheater und AOK-Gebäude sind nicht nur die zahlreichen Schwarz-weiß-Porträts zu sehen, mit denen Musiker, Club-Betreiber und andere Kulturgesichter auf ihre Branche in der Corona-Pandemie aufmerksam machen. Es gibt nun auch jede Menge Erfrischungen – von Softdrinks bis zu Cocktails.

Biergarten der Aktion Kulturgesichter Kassel am Friedrichsplatz

In den „Kulturgesichterpark“ kommen trotz durchwachsenen Sommerwetters immer mehr Gäste, wie Steve Turn vom Techno-Club Kleiner Onkel sagt. Der Biergarten liegt ja auch ideal zwischen dem Kulturzelt auf der Hessenkampfbahn und der Kulturbühne der Stadt, die mitten auf dem Friedrichsplatz steht. Noch mindestens bis Ende August wird die Ausstellung zu sehen sein. So lang gibt es auch den Biergarten. Wenn das Wetter endlich besser wird, soll spontan auch montags und dienstags geöffnet werden. (mal)

Bereits vergangenen Sommer hatten Club-Besitzer auf die schwierige Situation in der Corona-Pandemie aufmerksam gemacht - sie zogen mit einer lauten Demo durch Kassel. Mit unserem kostenlosen Kassel-Newsletter verpassen Sie keine wichtigen Nachrichten aus der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.