Region Kassel 

Laufen ist der Sport der Stunde: Fünf Routen nicht nur für die Corona-Zeit

+
Die Karlsaue bietet viele lange Geraden und neue Perspektiven: Dominik Holtz beim Training zwischen Aueteich und Karlswiese. Foto: Dieter Schachtschneider

Laufen ist derzeit sehr beliebt. Das sind die beliebtesten Routen in der Region. 

  • Sport ist derzeit sehr beliebt
  • In der Corona-Krise haben alle Fitnessstudios und Vereine in der Region Kassel zu 
  • Fünf Laufstrecken in der Region 

Kassel– Neben Radfahren ist Laufen der Sport der Stunde. Während Fitnessstudios und Schwimmbäder zu sind, hat der größte Sportplatz auch in Corona-Zeiten auf – die Stadt mit ihren Parks und Waldwegen. Aber wo läuft es sich am besten? Laura Hottenrott, eine der besten deutschen Marathonläuferinnen, ist „am liebsten im Habichtswald auf den kleinen Wegen unterwegs“, wie sie sagt. Wir stellen fünf Routen vor. Für alle gilt: Am besten läuft man am frühen Morgen. Da ist noch nicht viel los. Und immer gilt: Abstand halten (auch beim Überholen, liebe rücksichtslosen Kampfjogger).

Corona in Kassel: Laufstrecke im Habichtswald

Wo geht es lang? Vom Parkplatz an der Hessenschanze hinauf zum Herkules. Auf der 14 Kilometer langen Runde hat in den 80er-Jahren schon der fünffache deutsche Marathon-Meister Ralf Salzmann trainiert. Der lange Anstieg über den Blauen See trainiert die Kraftausdauer. Vorm Herkules wird es flacher, ehe man es auf dem Rückweg durch den Bergpark rollen lassen kann. „Das Training auf dieser Runde bringt dreimal so viel wie in der flachen Aue“, sagt Marathon-Organisator Winfried Aufenanger.

Wen trifft man? Wenn man Glück hat, über weite Strecken niemanden außer Rehe und Hasen. In Corona-Zeiten ist der Parkplatz am Herkules aber oft schon vormittags voll. Und dank E-Mountainbikes erobern nun noch mehr Radler den Habichtswald. Aber im Vergleich etwa zum überlaufenen Taunus ist er immer noch ein einsames Paradies.

Wo läuft man danach hin? Der Habichtswald bietet unendliche Möglichkeiten und einsame Single-Trails. Die schönsten Trampelpfade gibt es rund um den Bergsee Asch. Das Beste aber ist, dass viele die Hessenschanze bequem von zu Hause erreichen können. Von der Goethe-Anlage im Vorderen Westen läuft man am Wasserfallgraben zur Ochsenallee.

Corona in Kassel: Laufstrecke an der Fulda nach Norden 

Wo geht es lang? An der Fulda Richtung Norden. Von der Drahtbrücke an der Hessenkampfbahn geht es über den Fernradweg R1 bis zur Schleuse bei Wahnhausen und am anderen Ufer über Spiekershausen zurück. Die 24-Kilometer-Runde ist was für Fortgeschrittene, führt durch zwei Bundesländer und wurde auch schon als Geheimtipp im Fachmagazin „Runner’s World“ vorgestellt.

Wen trifft man? Vor allem am Wochenende sehr viele Radfahrer. Da wird der R1 zur A7. So geheim ist die Fuldarunde leider längst nicht mehr.

Wo läuft man danach hin? Nach 24 Kilometern muss man nirgendwo mehr hinlaufen. Man kann die Runde aber beliebig verkürzen, indem man am Ausflugslokal „Roter Kater Graue Katze“ nach links in den Wald und über die Hasenhecke zurück in die Stadt läuft. Von der ehemaligen Kaserne hat man einen tollen Blick auf die Stadt.

Karlsaue

Wo geht es lang? Durch einen der größten innerstädtischen Parks Deutschlands. Starten kann man überall auf der 4,2 Kilometer langen Runde, die über Orangerie, Küchengraben, Aueteich und Hirschgraben führt. Hängt man eine Schleife auf dem Fußweg um die Hessenkampfbahn dran, kommt man exakt auf 5 Kilometer.

Wen trifft man? Leider viel zu viele. Die Aue ist so flach, wie es die Corona-Kurve wohl noch lang nicht sein wird. Darum traben hier Anfänger und Fortgeschrittene. Leistungssportler wie Marathon-Ass Jens Nerkamp absolvieren hier ihr Tempotraining. Außerdem trifft man Spaziergänger, Hundehalter, Nordic Walker und Radfahrer. Wer Abstand halten will, steht am besten ganz früh auf.

Wo läuft man danach hin? Die Aue bietet auch jenseits der Hauptwege schöne Routen. Zudem sind die Fuldapromenade und die Buga nicht weit, wo jeden Samstagmorgen der fünf Kilometer lange Parkrun stattfindet – wenn gerade kein Corona ist.

Corona in Kassel: Laufstrecke in Niederzwehren

Wo geht es lang? Einfach durch den Stadtteil. Das Schöne an Kassel ist, dass man überall laufen kann, ohne sich erst ins Auto setzen zu müssen. Als Beispiel für eine Runde vor der eigenen Haustür empfehlen wir diese 11-Kilometer-Schleife, die von der Kunsthochschule über den Park Schönfeld, durch den alten Ortskern von Niederzwehren und am Grunnelbach entlang zur Fulda führt.

Wen trifft man? Nur wenige Läufer, weil die ja alle in der Aue sind. Dafür begegnet man dem Geist von Dorothea Viehmann. Die Märchenerzählerin lebte in einem der schnuckeligen Fachwerkhäuser in Niederzwehren. Selbst wenn man hinter dem Einkaufszentrum Dez entlangläuft, ist man im Grünen. Ruhige Natur und laute Stadt liegen hier eng beieinander.

Wo läuft man danach hin? Zum Beispiel in die Dönche oder den Park Schönfeld, auf dessen 5-Kilometer-Runde der Wehlheider Abendlauf stattfindet. Aber eigentlich kann man überall laufen, wie der Schriftsteller Matthias Politycki („42,195“) findet, der auf Reisen in Indien sogar durch Slums rennt: „Als Läufer möchte ich die vermeintlich hässlichen Seiten einer Stadt kennenlernen, sie gehören zu unserer Welt.“ Auch davon bietet Kassel einige.

Corona in Kassel: Laufstrecke an der Fulda nach Süden

Wo geht es lang? An der Fulda Richtung Süden. Auf einer 15-Kilometer-Runde geht es von der Damaschkebrücke über die Neue Mühle hinauf zum Langen Feld, das einen tollen Panoramablick vom Habichtswald bis zur Söhre bietet. Über den Abstieg nach Dittershausen kommt man auf den Radweg R1, der an der Fulda zurückführt.

Wen trifft man? Auf dem R1 natürlich jede Menge Radler. Anders als auf der nördlichen Route Richtung Hann. Münden kann man sich hier auf dem breiten Asphaltstreifen aber bequem aus dem Weg gehen.

Wo läuft man danach hin? Theoretisch könnte man Richtung Süden unbegrenzt weiterlaufen. Aber wer will das schon? Darum empfehlen wir zum Auslaufen für die Zeit nach Corona lieber die Biergärten am R1.

Von Matthias Lohr

Weitere Neuigkeiten zu Corona in der Region Kassel sind im News-Ticker zu finden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.