Ohne Termin geht erstmal nichts

Lockerungen in der Region Kassel: Museen und Zoos öffnen wieder - Das sollte man jetzt wissen

Nach Corona-Lockerungen bald wieder zu bestaunen: Die Tiere im Tierpark Sababurg. (Archivbild)
+
Nach Corona-Lockerungen bald wieder zu bestaunen: Die Tiere im Tierpark Sababurg. (Archivbild)

Seit Montag (08.03.2021) gelten Lockerungen der Corona-Regelungen in Hessen. Zoos und Museen in der Region Kassel öffnen wieder. Alles was man wissen muss.

  • Lockerungen der Corona-Regeln: In der Region Kassel öffnen Museen, Zoos und Schlösser wieder.
  • Bis alle Museen in der Region Kassel wieder geöffnet sind, wird es noch etwas dauern.
  • Die Registrierung aller Besucher stellt die meisten Einrichtungen vor eine Herausforderung.

Kassel - Auf dem 9. Corona-Gipfel wurden in der vergangenen Woche Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Das betrifft auch Zoos und Museen in Hessen. Diese dürfen seit Montag (08.03.2021) unter Auflagen wieder öffnen.

Wir haben für Sie nachgefragt, ab wann die die Museen und Zoos in der Region Kassel wieder öffnen.

Corona-Lockerungen in der Region Kassel: Das gilt bei Museen und Zoos

Die neuen Lockerungen der Corona-Vorschriften in Hessen sehen vor das die Museen, Tierparks, Zoos, botanische Gärten, Schlösser und Gedenkstätten unter Hygiene-Auflagen wieder öffnen dürfen. Von jedem Besucher und jeder Besucherin müssen bei einem Besuch die Kontaktdaten hinterlegt werden. Um die Einrichtungen zu Besuchen, gilt zudem die Vorgabe, das ein Termin zwingend erforderlich ist, solange die Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt.

Museen und Zoos in der Region Kassel

  • Nationalpark Kellerwald-Edersee
  • Wildpark Knüll
  • Museeumslandschaft Hessen Kassel - MHK
  • Tierpark Sababurg

Das soll die Nachverfolgung gewährleisten. Wir haben bei den oben genannten Einrichtung in der Region Kassel nachgefragt, ab wann wieder geöffnet wird und was es zu beachten gilt.

Corona-Lockerungen in der Region Kassel: Im Nationalpark Kellerwald-Edersee geht es wieder los

Rund 50 Kilometer von Kassel entfernt, im Mittelgebirge des Kellerwaldes, liegt der Nationalpark Kellerwald-Edersee. Der Park ist 7.688 Hektar groß und beherbergt unter anderem ein Stück Weltnaturerbe, wie die Betreiber auf ihrer Website schreiben.

Während des Corona-Lockdowns musste der Park geschlossen bleiben. Derzeit wird an der Umsetzung des notwendigen Hygienekonzeptes gearbeitet. Voraussichtlich wird der Park Ende dieser Woche wieder öffnen können, wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde und im Gespräch mit unserer Redaktion nochmals bestätigt werden konnte.

Corona-Lockerungen in der Region Kassel: Tierpark Knüll öffnet wohl am Mittwoch (10.03.2021)

Rund 450 Tiere aus 40 verschiedenen Arten können bald im Wildpark Knüll wieder bestaunt werden. Der Park in der Nähe von Homberg (Efze), zirka 50 Kilometer von Kassel entfernt, wird voraussichtlich am Mittwoch (10.03.2021) wieder für seine Besucher geöffnet sein. Derzeit arbeitet das Team mit Hochdruck an einem Portal zur Online-Termin-Vereinbarung, so die stellvertretende Parkleitung, Sara Engelbrecht, gegenüber unserer Redaktion.

Im Vergleich zum Vorjahr (2020), wird sich für die Besucher des Parks nicht allzu viel ändern. Denn die Corona-Hygienevorschriften existierten damals bereits. In einigen engeren Bereich wird es wieder eine Maskenpflicht geben. Auch das Einbahnstraßensystem auf den Wegen wird beibehalten. Die Terminvereinbarung wird über die Website des Parks möglich sein.

Corona-Lockerungen in der Region Kassel: Auch Museen können wieder öffnen

Die aktuellen Lockerungen der Corona-Regelungen beziehen sich nicht nur auf Zoos und Tierparks. Auch Museen und Schlösser sind davon betroffen. Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) hat auf Nachfrage bestätigt, das ab Freitag (12.03.2021) mit der Öffnung begonnen wird. Es ist aufgrund des Umfangs der Corona-Hygienevorschriften nicht möglich alle Einrichtung zum selben Zeitpunkt wiederzueröffnen.

Das Schloss Wilhelmshöhe wird bereits am Freitag wieder seine Pforten für Besucher öffnen. Darauf sollen die Landesmuseen folgen, so die Pressesprecherin Lena Pralle. Solange die Inzidenz für die betreffende Region zwischen 50 und 100 liegt, müssen auch für Besuche von Museen Termine vereinbart werden. Bei den Einrichtungen der MHK, soll dies über den Veranstaltungskalender erfolgen.

Corona-Lockerungen in der Region Kassel: Tierpark Sababurg öffnet ebenfalls am Mittwoch

Der knapp 40 Kilometer von Kassel entfernte Tierpark Sababurg hat ebenfalls unter Hochdruck an der Umsetzungen der staatlichen Vorgaben zu Wiederöffnung gearbeitet. Eine besondere Herausforderung stellt hier die digitale Registrierung der Besucher dar, so Uwe Pietsch, Leiter des Tierparks gegenüber unserer Redaktion. Auch wenn bei den aktuellen Wetterverhältnissen nicht mit einem starken Ansturm zu rechnen ist, muss das System des 130 Hektar großen Parks für viele Besucher ausgelegt sein.

„Wir freuen uns, dass wir den Tierpark Sababurg am 10. März wieder für die Besucher öffnen können“ kündigt Landrat Uwe Schmidt am Dienstag (09.03.2021) an. Die Öffnung wurde durch die neue Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Coronavirus möglich, die am 4. März in Kraft getreten ist. Schaufütterungen und der Besuch des Tierpark-Museums seien bis auf weiteres allerdings noch nicht möglich, heißt es in einer Pressemitteilung des Tierparks. Auch die Wellensittich‐Voliere, die Streichelgehege, die Pinguin‐Anlage und die Kontaktgehege müssen noch geschlossen bleiben. Der Spielplatz im Eingangsbereich ist offen.

Corona-Lockerungen in der Region Kassel: Besuch in Tierpark Sababurg nur mit Anmeldung

Die Greifvogel-Flugschau mit Adlern, Bussarden und Falken findet laut Angaben des Tierparks dreimal täglich statt (Montag ist Ruhetag). Der Tierpark‐Imbiss am Kinderzoo und der Imbiss im Eingangsbereich bieten Speisen, Getränke und Eis zum Mitnehmen an.

Mund-/Nasenschutzpflicht bestehe im Eingangsbereich und im Bereich der Eintrittskassen, der Toiletten und im Umfeld der Imbiss-/Versorgungsstände, nicht aber auf dem Gelände im Freien. „Um Wartezeiten zu verringern, werden mehrere Kassen geöffnet sein“ kündigt Pietsch an.

Der Einlass in den Tierpark ist nur mit Anmeldung möglich. Diese erfolgt online auf der Website des Parks. (Lucas Maier und Helena Gries)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.