News-Ticker

Corona in Kassel: Neuinfektionen in der Region - DRK bietet Schnelltests für Kinder an

Eine Hinweistafel zum Corona-Testcenter steht vor dem Klinikum Kassel - hier können sich Personentesten lassen. Die Ergebnisse landen beim RKI und fließen in die aktuellen Fallzahlen ein. (Archivbild)
+
Eine Hinweistafel zum Corona-Testcenter steht vor dem Klinikum Kassel - hier können sich Personentesten lassen. Die Ergebnisse landen beim RKI und fließen in die aktuellen Fallzahlen ein. (Archivbild)

Das RKI meldet die aktuellen Corona-Fallzahlen für Stadt und Kreis Kassel am Dienstag. Die Schnelltestmöglichkeiten werden ausgebaut. Alle News im Ticker.

  • Mit Corona haben sich in der Region Kassel seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen 13.274 (+61) Personen infiziert (Stand: 20.04.2021).
  • In der Stadt und im Landkreis Kassel sind die 7-Tage-Inzidenzen erneut gestiegen (Stand: 20.04.2021).
  • Corona-News: In der Stadt Kassel gibt es ab Mittwoch (21.04.2021) ein neues Schnelltestzentrum.

Update vom Mittwoch, 21.04.2021, 8.10 Uhr: Dieser Text ist beendet. Alle aktuellen Entwicklungen zu Corona in Stadt und Kreis Kassel finden Sie in unserem neuen News-Ticker.

+++ 16.10 Uhr: Um aktuell in Stadt und Landkreis Kassel am Unterricht teilnehmen zu können, müssen alle hessischen Schüler ein Schreiben ihrer Eltern vorlegen, dass sie sich auf das Virus testen lassen dürfen. Alternativ kann auch ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, mit in die Schule gebracht werden.

Möglichkeiten für einen Corona-Test bietet beispielsweise der DRK-Kreisverband Kassel-Wolfhagen in seinen fünf Testzentren in Stadt und Landkreis Kassel an. „Die von uns verwendeten Tests ermöglichen einen Abstrich im vorderen Nasenraum und sind deshalb besonders gut für Kinder geeignet“, sagt der Rot-Kreuz-Beauftragte Wolfgang Weber. Nach etwa 15 Minuten liege das Testergebnis vor. Mit der Bescheinigung über die negativ ausgefallenen Antigentests, jeweils per DRK-Stempel dokumentiert, stehe dem Schulbesuch nichts mehr im Wege.

Corona in Kassel: RKI meldet Neuinfektionen in der Region

Update vom Dienstag, 20.04.2021, 8.20 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Fallzahlen für die Region Kassel bekannt gegeben. Innerhalb von 24 Stunden wurden dem Institut 61 weitere Covid-19-Fälle gemeldet. Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt damit bei 13.274. Davon wurden im Kreis 6660 (+28) und in der Stadt 6614 (+33) gemeldet.

Weder in der Stadt Kassel noch im Landkreis wurden weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 gemeldet. Die Gesamtzahl der Todesfälle in der Stadt Kassel liegt bei 161 (0) und im Kreis bei 193 (0). Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Kreis und Stadt Kassel weiterhin über dem kritischen Wert von 100.

Im Kreis liegt die Inzidenz aktuell bei 126,7. Im Vergleich zum Montag (19.04.2021) ist sie gestiegen. Auch in der Stadt Kassel steigt die 7-Tage-Inzidenz weiter auf 172,7. Am Vortag lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis bei 122,9 und in der Stadt bei 165,7. In den vergangenen sieben Tagen haben sich in der Region Kassel 649 Menschen mit Corona infiziert: 300 im Kreis und 349 in der Stadt Kassel.

RKI: Das sind die Corona-Fallzahlen für die Region Kassel am Dienstag (20.04.2021)

Gemeldete Fälle insgesamt (Stand: 19.04.2021)Kreis Kassel 6660 (+28), Stadt Kassel 6614 (+33)
TodesfälleKreis Kassel 193 (0), Stadt Kassel 161 (0)
Sieben-Tage-FallzahlenKreis Kassel 300, Stadt Kassel 349
Sieben-Tage-InzidenzKreis Kassel 126,7, Stadt Kassel 172,7
Quelle: rki.de

Die Fallzahlen des RKIs können von denen der einzelnen Bundesländer abweichen. Ein Grund dafür sind die längeren Übertragungswege zwischen RKI und den zuständigen Gesundheitsämtern. Das Covid-19-Dashboard des RKIs kann darüber hinaus im Laufe des Tages angepasst werden.

Corona in Kassel: Schnelltestzentrum in der Innenstadt

+++ 22 Uhr: Das Klinikum Kassel hat seine Testangebote in Kassel erweitert. Im City-Point Kassel wird am Mittwoch (21.04.2021) direkt am Eingang Königsplatz ein Schnelltestzentrum eröffnet. In diesem sollen mehrere hundert Personen am Tag einen kostenlosen Corona-Schnelltest bekommen können.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen des RKI für Montag (19.04.2021)

Update vom Montag, 19.04.2021, 10.29 Uhr: Die Zahl der insgesamt seit Ausbruch der Corona-Pandemie gemeldeten Fälle liegt in der Stadt Kassel bei 6581 und im Landkreis Kassel bei 6632. Das hat das Gesundheitsamt der Region Kassel dem RKI gemeldet. Das sind im Kreis 27 und in der Stadt 46 infizierte Personen mehr als am Sonntag (18.04.2021).

Im Kreis Kassel wurden am Montag keine weiteren Todesfälle gemeldet, hier starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 seit Ausbruch der Pandemie 193 Menschen. Für die Stadt Kassel wurde ein weiterer Todesfall gemeldet (161 Todesfälle insgesamt).

In den vergangenen sieben Tagen wurden im Kreis Kassel 291 und in der Stadt Kassel 335 Corona-Neuinfektionen an das RKI übermittelt. Die 7-Tage-Inzidenzen sind seit Sonntag leicht gestiegen: Im Kreis von 121,2 auf 122,9 und in der Stadt von 165,2 auf jetzt 165,7. Bundesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz laut RKI am Montag bei 165,3.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen des RKI für Sonntag (18.04.2021)

Update vom Sonntag, 18.04.2021, 7.34 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Fallzahlen für die Region Kassel bekannt gegeben. Innerhalb von 24 Stunden wurden dem Institut 71 weitere Covid-19-Fälle gemeldet. Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt damit bei 13.140. Davon wurden im Kreis 6605 (+34) und in der Stadt 6535 (+37) gemeldet.

Eine weitere Person ist in der Stadt Kassel an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Gesamtzahl der Todesfälle in der Stadt Kassel liegt bei 160 (+1) und im Kreis bei 193 (0). Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Kreis und Stadt Kassel weiterhin über dem kritischen Wert von 100.

Im Kreis liegt die Inzidenz aktuell bei 119,1. Im Vergleich zum Samstag (17.04.2021) ist sie gesunken. Auch in der Stadt Kassel sinkt die 7-Tage-Inzidenz weiter auf 151,9. Am Vortag lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis bei 121,2 und in der Stadt bei 165,2.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen des RKI für Samstag (17.04.2021)

Update vom Samstag, 17.04.2021, 7.45 Uhr: Das RKI hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für die Region Kassel veröffentlicht. Demnach sind die Inzidenzen wieder gesunken: Für die Stadt Kassel wurde ein Inzidenzwert von 165,2 (Vortag: 184,2) und für den Landkreis von 121,2 (Vortag: 138,5) gemeldet.

Innerhalb von 24 Stunden wurden dem RKI für die Stadt Kassel 54 und den Kreis 36 Neuinfektionen übermittelt. Damit liegt die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie in der Stadt Kassel bei 6498 und im Landkreis bei 6571. Gemeldet wurde für die Region ein weiterer Todesfall in der Stadt - insgesamt als an oder mit Covid-19-Verstorben sind in der Stadt 159 Menschen und im Kreis 193.

Aus den RKI-Daten geht hervor, dass immer öfter jüngere Altersgruppen betroffen sind. Am höchsten ist die Zahl der gemeldeten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 mittlerweile in der Altersgruppe der 35 bis 59-Jährigen mit einem Anteil von 2562 Fällen an der Gesamtzahl - am zweitstärksten betroffen ist die Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen (1786 Fälle).

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen des RKI für Freitag (16.04.2021)

Update vom Freitag, 16.04.2021, 8.04 Uhr: Die Zahl der insgesamt seit Ausbruch der Corona-Pandemie gemeldeten Fälle liegt in der Stadt Kassel bei 6444 und im Landkreis Kassel bei 6535. Das hat das Gesundheitsamt der Region Kassel dem RKI gemeldet. Das sind im Kreis 67 und in der Stadt 72 infizierte Personen mehr als am Donnerstag (15.04.2021).

Im Kreis Kassel wurden am Freitag keine weiteren Todesfälle gemeldet, hier starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 seit Ausbruch der Pandemie 193 Menschen. Für die Stadt Kassel wurden drei weitere Todesfälle gemeldet (158 Todesfälle insgesamt).

In den vergangenen sieben Tagen wurden im Kreis Kassel 328 und in der Stadt Kassel 373 Corona-Neuinfektionen an das RKI übermittelt. Die 7-Tage-Inzidenzen sind seit Donnerstag deutlich gestiegen: Im Kreis von 128,8 auf 138,5 und in der Stadt von 170,2 auf jetzt 184,5. Bundesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz laut RKI am Freitag bei 160,1.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen des RKI für Donnerstag (15.04.2021)

Update vom Donnerstag, 15.04.2021, 6.23 Uhr: Das Gesundheitsamt der Region Kassel hat dem RKI seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen 6468 Corona-Fälle im Kreis Kassel und 6372 in der Stadt Kassel gemeldet. Das sind im Kreis 41 und in der Stadt 59 infizierte Personen mehr als am Sonntag (11.04.2021).

Die Zahl der Todesfälle steigt im Kreis um zwei auf 193. Auch in der Stadt Kassel ist eine weitere Person im Zusammenhang mit der Infektionskrankheit Covid-19 verstorben. Die Gesamtzahl liegt in der Stadt bei 155.

In den vergangenen sieben Tagen wurden im Kreis Kassel 305 und in der Stadt Kassel 344 Infektionen mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 an das RKI übermittelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Kreis nicht mehr bei 132,6, sondern bei 128,8. In der Stadt Kassel sinkt der Inzidenzwert von 172,7 auf 170,2.

Corona in der Region Kassel: Fitnessstudios leiden unter der Krise

+++ 12.52 Uhr: Die meisten Fitnessstudios leiden stark unter den Corona-Beschränkungen. Mehrere Kasseler Studios äußerten im HNA-Gespräch große Sorgen über ihre Zukunft. Zwar ist ihr Betrieb in Hessen unter Auflagen seit Anfang März wieder möglich, aber es zieht deutlich weniger Menschen zum Training dorthin.

Neben sinkenden Mitgliederzahlen machen auch die Corona-Hilfen zu schaffen, die - wie auch in anderen Branchen - nur schleppend bei den Betreibern angekommen sind.

Corona in der Region Kassel: Kreis startet eigenes Impfportal

Update vom Mittwoch, 14.04.2021, 11.30 Uhr: Weil es im Kreis Kassel nach wie vor zu Problemen bei der Terminvergabe für die Corona-Impfungen kommt, zieht der Landkreis nun die Reißleine und bietet ein eigenes Impfportal an. „Wir schaffen damit eine Möglichkeit, schneller Impftermine zu erhalten“, sagt Vizelandrat Andreas Siebert. Über das Impfportal können sich seit Mitternacht alle, die von der zentralen Impfterminvergabe des Landes Hessen registriert wurden, aber noch keinen Impftermin erhalten haben, beim Landkreis melden.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen des RKI für Mittwoch (14.04.2021)

Erstmeldung vom Mittwoch, 14.04.2021, 07.47 Uhr: Kassel - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Fallzahlen für die Region Kassel bekannt gegeben. Innerhalb von 24 Stunden wurden dem Institut 113 weitere Covid-19-Fälle gemeldet. Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt damit bei 12.740. Davon wurden im Kreis 6427 (+65) und in der Stadt 6313 (+48) gemeldet.

Eine weitere Person ist in der Stadt Kassel an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Gesamtzahl der Todesfälle in der Stadt Kassel liegt bei 154 (+1) und im Kreis bei 191 (0). Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Kreis und Stadt Kassel weiterhin über dem Wert von 100: Ab einer Inzidenz von 100 soll Angela Merkels Notbremsen-Gesetz greifen.

Im Kreis liegt die Inzidenz aktuell bei 132,6. Sie ist demnach gestiegen. Auch in der Stadt Kassel steigt die 7-Tage-Inzidenz weiter auf 172,7. Am Vortag (12.04.2021) lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis bei 111,9 und in der Stadt bei 154,8.

Video: So funktioniert die Luca-App - Kontakt-Tagebuch in der Corona-Pandemie

Corona-Kontaktverfolgung: Gesundheitsamt der Region Kassel nutzt Luca-App

Ab sofort nutzt das Gesundheitsamt für die Region Kassel die Luca-App, die der Corona-Kontaktverfolgung via Smartphone dient. Darüber informiert die Stadt Kassel. Die App soll wie ein Kontakt-Tagebuch funktionieren und Betroffene informieren, wenn in ihrem Umfeld ein Corona-Fall auftritt.

Darüber hinaus soll die App die handschriftlichen Formulare weitestgehend ablösen, die bei Friseuren oder auch in Fitnessstudios ausgefüllt werden müssen. Von dieser Veränderung sollen auch Schulen, Verwaltungen, Gerichte, Pflegeheime, Gotteshäuser, Gastronomiebetriebe, Veranstalter und Geschäften profitieren. (Nail Akkoyun, Jennifer Greve und Helena Gries)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.