Tipps für digitale Formate

Wegen Corona: Viele Firmen feiern virtuelle Weihnachtsfeier - so gelingt es

Julia Heimeier (von links), Madlen Freudenberg und Steffi Schürmann von der Neuen Denkerei in Kassel
+
Wollen nicht, dass Firmen-Weihnachtsfeiern ausfallen müssen: Julia Heimeier (von links), Madlen Freudenberg und Steffi Schürmann von der Neuen Denkerei Kassel geben Tipps für digitale Varianten.

Alle Jahre wieder gibt es in den meisten Betrieben große Weihnachtsfeiern. Wegen Corona fallen die in diesem Jahr aber aus. Doch einige Unternehmen planen digitale Alternativen.

Kassel/Kreis Kassel – Viele Betriebe feiern den Jahresabschluss gemeinsam mit ihren Mitarbeitern bei einer Weihnachtsfeier. In diesem Jahr müssen die Feiern auf Firmenkosten allerdings wegen Corona ausfallen. Doch es gibt digitale Alternativen - das haben sich auch einige Firmen aus der Region Kassel überlegt.

Der Niestetaler Solarkonzern SMA etwa organisiert eine große virtuelle Weihnachtsparty. „In den vergangenen Jahren haben wir unsere Mitarbeiter immer zu einem großen Fest im Kongress-Palais eingeladen“, sagt Pressesprecherin Susanne Henkel. 1000 der weltweit 3200 Mitarbeiter hätten in der Regel teilgenommen. „In diesem Jahr kommen alle am Bildschirm zusammen.“

Das habe den zusätzlichen Vorteil, dass auch die Kollegen der Niederlassungen im Ausland teilnehmen können. Bei der digitalen Feier können sich die Gäste in verschiedenen virtuellen Räumen treffen. „Geplant sind neben Ansprachen des Vorstands und Betriebsrates unter anderem auch Videoauftritte der SMA-Bands, ein Quiz und eine Spendenaktion“, sagt Henkel.

Virtuelle Weihnachtsfeier wegen Corona: Kochboxen für ein „gemeinsames“ essen verschickt

Auch das Kasseler Finanztechnologie-Unternehmen Fino feiert virtuell. „Wir werden uns dieses Jahr für die Weihnachtsfeier mit allen Kollegen digital zusammenfinden“, sagt Pressesprecher Martin Nahrgang. In den vergangenen Jahren habe das Team am Hauptsitz im Kasseler Science Park mit kleinen Aktivitäten, Spielen und Abendessen gefeiert. „In diesem Jahr verschickt ein Team für alle über 100 Mitarbeiter Kochboxen in mehreren Varianten. So können wir im großen Kreis gemeinsam essen und auch den restlichen Tag und Abend zusammen verbringen“, so Nahrgang.

Die Kasseler Glinicke-Gruppe mit Autohäusern in Hessen, Thüringen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hat in der Vergangenheit den Jahresabschluss mit seinen 1700 Mitarbeitern an drei Standorten gefeiert. In Kassel kamen dazu gut 500 Gäste im Audi-Zentrum zusammen. „Das war immer ein Highlight und eine wichtige Wertschätzung für die Mitarbeiter“, sagt Marketingleiter Alexander Kropf.

Digitale Weihnachtsfeier in Corona-Zeiten: Videoansprache und Sekt

Statt live auf der Feier wenden sich die Geschäftsführer in diesem Jahr in einer Videobotschaft an ihre Belegschaft. „Die Mitarbeiter bekommen außerdem eine Flasche Sekt beziehungsweise eine alkoholfreie Alternative für minderjährige Beschäftigte mit einem persönlichen Anschreiben per Post nach Hause geschickt“, sagt Kropf.

Weihnachtsfeier digital ausrichten: Netzwerk-Agentur aus Kassel gibt Tipps

Dass traditionelle Firmen-Weihnachtsfeiern im Corona-Jahr 2020 nicht möglich sind, müsse nicht bedeuten, dass sie ganz ausfallen müssen, sagt auch Julia Heimeier von der Neue Denkerei. Gemeinsam mit Madlen Freudenberg und Steffi Schürmann, mit denen Heimeier die Geschäfte der Kasseler Netzwerk-Agentur führt, hat sie sich deshalb Gedanken gemacht, wie virtuelle Alternativen aussehen könnten. 

Digitale Weihnachtsfeier - Tipp 1: Aktivitäten

Besonders wichtig findet Freudenberg, dass die Teilnehmer der Weihnachtsfeier etwas gemeinsam tun. „Es gibt dafür viele tolle Tools, also Werkzeuge, im Internet, zum Beispiel schöne Online-Teamspiele“, ergänzt Heimeier.

Man könne aber auch einen Klassiker wie das Wichteln in ein digitales Format überführen. „Dazu schickt man sich die Päckchen vorher per Post zu und öffnet sie dann gemeinsam im Videochat“, schlägt Freudenberg vor. Oder man koche gemeinsam oder bestelle ein Weihnachtsmenü, wie es von vielen Gastronomen in der Region angeboten wird. Das sei ein verbindendes Element. „Wichtig ist, das Virtuelle mit etwas Analogem zu verknüpfen. Es sollte auch etwas zum Anfassen geben“, rät Schürmann.

Digitale Weihnachtsfeier - Tipp 2: Atmosphäre

Ohne die entsprechende Dekoration sei es keine richtige Weihnachtsfeier, findet Freudenberg. Die Teilnehmer sollten deshalb ihre Hintergrundumgebung zu Hause mit Lichterketten, Christbaumkugeln und Kerzen schmücken, empfiehlt sie. Auch die virtuellen Hintergrundbilder könnten weihnachtlich gestaltet werden. Zudem sollte die passende Musik nicht fehlen, sagt Schürmann und schlägt vor, vor der Feier gemeinsam eine Playlist mit Weihnachtsliedern zusammenzustellen, die dann zeitgleich gehört werden kann.

Digitale Weihnachtsfeier - Tipp 3: Moderation

Wichtig sei, dass es einen Moderator gebe. „Er ist quasi der Gastgeber, der die Teilnehmer begrüßt und durch den Abend begleitet“, sagt Heimeier. Sie empfiehlt schließlich noch, die Gruppengröße und die Dauer der Feier zu begrenzen.

„Das digitale Umfeld zieht viel Energie und ermüdet deutlich schneller.“ Deshalb sollte das Programm nicht länger als drei Stunden gehen und so gestaltet sein, dass die Teilnehmer früher aussteigen können, wenn sie wollen. Die Ansprache des Vorstands zum Beispiel sollte gleich zu Beginn kommen.

„Das alles ersetzt nicht den persönlichen Kontakt, aber es ist der positive Abschluss eines schwierigen Jahres“, sagt Heimeier. Das sei wichtig, gerade nach den Entbehrungen und Belastungen der vergangenen Monate.

Corona grassiert auch in der Region Kassel weiter - diese Regeln gelten an Weihnachten und Silvester in Stadt und Landkreis. Weitere Infos zur Netzwerk-Agentur aus Kassel gibt es Online unter neue-denkerei.de. (Nicole Schippers)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.