Mundschutz ist Pflicht

Corona in Kassel: „Körperwelten“ und Grimmwelt - diese Regeln gelten beim Besuch in Museum und Ausstellung

Corona-Lockerungen in Kassel: Die Körperwelten-Ausstellung ist wieder geöffnet. Die beiden Krankenpfleger Stefan Niebeling (links) und Günter Fröhlich sehen sich bei der Ausstellung Körperwelten in Kassel an, wie Muskeln und Skelett bei einer Bewegung zusammenarbeiten.

Körperwelten-Ausstellung, Grimmwelt und Co. in Kassel sind wieder geöffnet: Diese Regeln gelten beim Besuch in Museum und Ausstellung.

  • Die Corona*-Lockerungen betreffen auch Museen und Ausstellungen in Kassel.
  • Körperwelten-Ausstellung, Grimmwelt und Co. in Kassel sind nach Corona-Pause wieder geöffnet.
  • Beim Besuch müssen allerdings einige Regeln wegen Corona eingehalten werden.

Kassel - Nach wochenlanger Zwangspause wegen Corona können zahlreiche Museen, Sammlungen und Ausstellungen in Kassel nun wieder öffnen. Beim Besuch gelten allerdings in allen Häusern die Hygiene- und Abstandsregeln.

Corona: Lockerungen in Kassel - Körperwelten-Ausstellung wieder offen

Sie stehen in einem Raum mit schwarzen Wänden. Es ist still, nur das Surren von Beamern ist zu hören. Die kleinen Glasbehälter sind nebeneinander aufgereiht.

Sie werden von oben beleuchtet. Etwas Kleines schwimmt darin. Nach einigen Behältern verweist ein Schild auf die siebte Schwangerschaftswoche und plötzlich ist zu erkennen, was das ist. Ein Fötus: Ein kleiner Mensch, der gestorben ist, bevor er geboren wurde.

„Für viele ist das der Höhepunkt, andere schreckt es ab. Deswegen ist es ein wenig versteckt“, sagt Pia Terbrack, Ausstellungsleiterin von Körperwelten. Seit Montag (11.05.2020) ist die Ausstellung in der documenta-Halle in Kassel wieder geöffnet. Terbrack hat sie uns an diesem Tag gezeigt. Viele Menschen sind zu sehen – ganz und in Teilen – präpariert wie das menschliche Herz im ersten Raum. Es sieht aus wie Plastik. Sein Pochen dröhnt aus Boxen. Es steht dort allein in einer Vitrine, tot, entfettet und im Vakuum mit Kunststoff haltbar gemacht. Die Besucherin Tamara Bonn fasziniert das Herz besonders. Sie sagt: „Es ist toll, zu sehen, wie das Herz funktioniert, welche Herzhälfte was macht.“ Eigentlich wollte sie schon vor Wochen herkommen. „Aber dann kam Corona“ sagt sie.

Corona: Lockerungen in Kassel - In die Körperwelten-Ausstellung nur mit Mundschutz

Ein weiterer Besucher der Körperwelten-Ausstellung in Kassel ist Günter Fröhlich. Der Krankenpfleger sagt: „In meinem Beruf hat man vieles von dem schon gesehen.“ Besonders interessiert ihn, wie im Körper alles zusammenarbeitet. Er sagt: „Es ist toll, wenn man Muskeln und Knochen in einer Bewegung sehen kann – wie das alles eine Einheit bildet.“ Die Maskenpflicht wegen Corona ist für ihn nicht schlimm. Der Krankenpfleger sagt: „Es in Ordnung, aber ohne wäre schöner.“

Auch den Besucher Thomas Bätz stört die Maske kaum. Er sagt: „Wir kommen damit klar.“ Seine Frau hält einen Hörer ans Ohr und lauscht der Audioführung. „Die gibt es derzeit zum Eintrittspreis kostenlos dazu“, sagt Terbrack. Bätz hat der Anblick der Raucherlunge erschreckt. Er sagt: „Es ist beängstigend, zu sehen, was Rauchen mit der Lunge anrichtet.“

Noch ist die Ausstellung in der documenta-Halle in Kassel nicht gut besucht. „Am Montag ist nie viel los, aber heute ist es noch weniger“, sagt Terbrack. Für Besucher gilt wegen Corona: Abstand halten, Hände desinfizieren und Maske tragen. Letztere ist für einen Euro vor Ort zu kaufen. Höchstens 100 Besucher dürfen gleichzeitig auf die 1200 Quadratmeter der Ausstellung. Jeder wird erfasst, um ihn bei einer möglichen Corona-Infektion zu finden.

Corona in Kassel: Lockerungen - Grimmwelt mit Besucherbeschränkung und Maskenpflicht

Nach Corona-Lockerungen wieder geöffnet: Die Grimmwelt am Weinberg in Kassel.

Nach der Corona-bedingten Zwangspause öffnet am Dienstag (12.05.2020) wieder die Grimmwelt in Kassel. "Maximal 50 Besucher dürfen ins Haus und für die gilt dann auch eine Maskenpflicht", sagte eine Sprecherin des Ausstellungshauses. Man rechne aber nicht mit einer Schlangenbildung vor dem Museum, eine Voranmeldung sei nicht nötig. In der Grimmwelt selbst könnten sich die Besucher frei bewegen. 

Begleitveranstaltungen und Führungen finden aus Sicherheitsgründen zunächst nicht statt. Die Sonderausstellung "Rotes Käppchen, blauer Bart - märchenhafte Farben und Experimente" sei "bis auf Weiteres" verlängert worden. Das Ausstellungshaus in Kassel ist dem Schaffen der Brüder Grimm als Sprachforscher und Sammler fantastischer Märchen gewidmet. In Hessen dürfen seit Montag vergangener Woche Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Museen und Zoos wieder öffnen.

Corona in Kassel: Lockerungen - diese Regeln gelten beim Besuch in Museum und Ausstellung

Muss man bei jedem Museums- oder Ausstellungsbesuch einen Mundschutz tragen? 

Ja, wenn es sich um geschlossene Räume handelt. Das sehen die neuen Corona-Auslegungshinweise des Landes Hessen zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und Angeboten so vor, die auch in Kassel gelten. Danach muss auch in geschlossenen Räumen von Museen und Schlössern für die gesamte Dauer des Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. 

Welche Mund-Bedeckungen sind erlaubt und welche nicht? 

Nach Angaben des Landes kann jede Bedeckung vor Mund und Nase verwendet werden, die geeignet ist, eine Ausbreitung des Coronavirus zu verringern, unabhängig von Kennzeichnung oder Schutzkategorie. Als geeignete Mund-Nasen-Bedeckungen werden etwa selbstgeschneiderte Masken aus Baumwolle (Community-Maske), Schals, Loops und Tücher genannt. „Keine geeigneten Mund-Nasen-Bedeckungen sind beispielsweise Visiere und Motorradhelme“, heißt es. 

Corona in Kassel: Lockerungen - diese Museen haben noch nicht geöffnet

Welche Museen haben noch nicht geöffnet?

Die meisten Museen in Kassel können ab Dienstag (12.05.2020) wieder besucht werden. Geschlossen bleiben müssen die Einrichtungen, die nur mit einer Führung besichtigt werden können, betont die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK). Öffentliche und privat gebuchte Führungen dürfen in den Museen, Schlössern und Parks der MHK bis auf Weiteres nicht stattfinden. Daher werden die Schlossmuseen im Weißensteinflügel, in Schloss Wilhelmsthal sowie die Löwenburg noch nicht geöffnet. Das Herkules-Monument könne wegen der engen Treppensituationen ebenfalls vorerst nicht öffnen. 

Öffnet auch das Spohr-Museum in Kassel wieder? 

Ja, das hat am Montag Museumsleiter Dr. Traugott Goldbach angekündigt. Die Öffnungszeiten Museums in Kassel sind wie gewohnt am Samstag, Sonntag und Montag jeweils von 10 bis 16 Uhr. Um die Sicherheitsabstände einhalten zu können, dürfen sich nur vier Besucher oder fünf Besucher aus dem gleichen Haushalt gleichzeitig im Museum aufhalten. Um das zu gewährleisten, ist eine Voranmeldung unter info@spohr-museum.de oder 0151/20560136 notwendig. Da die Hörstationen aus hygienischen Gründen demontiert sind, erhalten die Besucher Audioguides, mit denen sie an den Vitrinen etwa die Hörbeispiele von Louis Spohr abrufen können.

Von Fabian Becker und Andreas Hermann (mit dpa)

Nicht nur Museen und Ausstellungen dürfen im Rahmen der Lockerungen in Kassel wieder öffnen. Angesichts gelockerter Kontaktbeschränkungen dürfen nun auch die Großeltern wieder besucht werden. Doch das Risiko bleibt:

Mit den neuesten Corona-Lockerungen dürfen auch Restaurants und Gastronomien in Kassel* wieder öffnen. Es gelten allerdings besondere Regeln.

Auch alle Geschäfte dürfen wieder öffnen, Training im Freizeitsport und in Fitnessstudios sind erlaubt - ebenso Veranstaltungen bis 100 Teilnehmer. Eine Übersicht über die Corona-Lockerungen für Kassel*.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.