Große Nachfrage beim Impfbus, Kontrollen im ÖPNV sollen anlaufen

Corona-Zahlen steigen: Kassel überschreitet bei Inzidenz 200er-Marke

Straßenbahn fährt durch Kasseler Innenstadt
+
Die Corona-Zahlen in Kassel steigen 

Corona ist in allen Lebensbereichen das bestimmende Thema. Deutschlandweit steigen die Zahlen rasant. Auch Kassel hat erstmals die 200er-Marke überschritten.

Wie sieht die Lage in Stadt und Kreis Kassel aus?
In der Stadt hat die Sieben-Tage-Inzidenz erstmals mit 201,9 die 200er-Marke überschritten. Auch im Kreis ist die Inzidenz weiter gestiegen und liegt jetzt bei 174,7. Beide Werte liegen aber noch unter der hessenweiten Inzidenz von 236,6 und dem bundesweiten Wert von 386,5. In Stadt und Kreis sind aktuell 1555 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. (Hier finden Sie die jeweils tagesaktuellen Zahlen.)
Wie viele Infizierte müssen derzeit im Krankenhaus behandelt werden?
In Stadt und Kreis befinden sich derzeit 49 Infizierte in Krankenhäusern. 15 davon werden intensivmedizinisch betreut. Die hessenweite Hospitalisierungsinzidenz ist im Vergleich zur Vorwoche gesunken und liegt aktuell bei 4,20 (4,40). Der aktuelle Wert der Intensivbettenbelegung in Hessen wird mit 236 (214) angegeben.
Was genau verbirgt sich hinter der Hospitalisierungsinzidenz und der Intensivbettenbelegung?
Die Hospitalisierungsinzidenz beschreibt, wie viele Personen je 100 000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen wegen einer Corona-Erkrankung im Krankenhaus landesweit neu aufgenommen wurden. Die Gesamtbettenbelegung und die klassische Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen werden wie auch die Anzahl der vollständig gegen eine Coronaerkrankung geimpften Personen aber als weitere Faktoren weiterhin berücksichtigt und beobachtet.
Derzeit befinden sich Stadt und Kreis in Stufe 1. Maßnahmen, die hier ergriffen werden, sind beispielsweise, dass in vielen Bereichen ein Testnachweis nur noch mittels PCR-Test erbracht werden kann. Überschreitet der Hospitalisierungswert 15 oder liegt die Zahl der Intensivpatienten bei über 400, greifen mit Stufe 2 weitere Verschärfungen.
Warum war der Impfbus am Samstag nicht zur angekündigten Zeit am Aldi in der Nordstadt?
Aufgrund der massiven Nachfrage beim ersten Einsatzort des Impfbusses in Rothenditmold konnte die zweite Impfstelle in der Nordstadt erst mit 1,5 Stunden Verspätung angefahren werden, heißt es von der Stadt Kassel auf Nachfrage. In der Nordstadt habe man aber durch Ausweitung des Angebotes trotzdem alle Wartenden impfen können. Am Samstag konnten durch den Impfbus in Kassel 310 Personen geimpft werden.
Wie ist die Situation nach der Einführung von 3G in Bussen und Bahnen?
Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) bereitet sich nach Angaben von Sprecherin Sabine Herms auf die Umsetzung der jüngsten Beschlüsse durch Bund und Land vor. Dabei stelle man sich auf das Inkrafttreten der neuen Regeln im Laufe der Woche ein. Der NVV bereite die stichprobenartige Überprüfung der 3-G-Regel durch einen externen Sicherheitsdienstleister vor.
Gestern gab es noch keine Kontrollen, lediglich die Hinweise über Lautsprecher auf die Maskenpflicht. Noch seien die Details der gesetzlichen Vorgaben nicht bekannt. Sobald das der Fall sei, werde man darüber informieren. Schon jetzt verzeichne man zunehmend Anfragen von Kunden zu dem Thema. Ähnlich sieht die Situation bei der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) aus. Auch hier laufen nach Angaben von Sprecherin Heidi Hamdad die Vorbereitungen für die 3-G-Regel.

(Kathrin Meyer und Thomas Siemon)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.