An giftigen Rauchgasen verendet

Dackel stirbt bei Brand an der Josephstraße

Kassel. Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Josephstraße (Wesertor) ist gestern Nachmittag ein Hund gestorben. Menschen wurden nicht verletzt. Der Dackel hatte in der Brandwohnung die giftigen Rauchgase eingeatmet und war daran gestorben.

Die 70-jährige Mieterin blieb unversehrt. Sie hatte ihre Wohnung für einen Einkauf verlassen, als das Feuer ausbrach. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte die Frau vergessen, den Herd in der Küche auszustellen.

Aktualisiert um 20.29 Uhr

Gegen 15.20 Uhr war die Kasseler Feuerwehr alarmiert worden. Weilzunächst nicht klar war, ob sich noch Menschen in der Wohnung befinden, drangen zwei Trupps unter Atemschutz in die Brandwohnung vor, berichtet Einsatzleiter Tim Wagner. Im Innern entdeckten sie den bereits verendeten Hund.

In den Küche schlugen den Einsatzkräften offene Flammen entgegen. Es gelang ihnen, den Brand schnell zu löschen und ein Übergreifen auf andere Wohnungen zu verhindern.

Den Schaden beziffert die Polizei mit rund 70.000 Euro. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. (rud)

Bilder vom Feuerwehr-Einsatz

Feuer in Josephstraße: Hund stirbt

Rubriklistenbild: © HNA/Koch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.