Daimler-Konzern zahlt zwei Prämien für 3000 Kasseler Mitarbeiter

Kassel. Der Daimler-Konzern zahlt seinen 135.000 Inlandsbeschäftigten für 2010 je 3150 Euro Gewinnbeteiligung. Das teilte der Autobauer jetzt mit.

Damit kassieren auch die knapp 3000 Mitarbeiter des zentralen Lkw-Achsenwerks in Kassel die Sonderzahlung mit dem April-Lohn.

Das Geld ist allerdings in vollem Umfang steuer- und sozialabgabepflichtig. Erstmals werden auch die Auszubildenden am Unternehmenserfolg beteiligt - allerdings erst ab dem zweiten Ausbildungsjahr. Sie erhalten nach Lehrjahren gestaffelt zwischen 315 und 1575 Euro.

Über den Jahresbonus hinaus erhalten die Beschäftigten eine weitere Sonderzahlung zwischen 200 und 1000 Euro, die nach Dauer der Betriebszugehörigkeit gestaffelt ist und mit dem Februar-Entgelt ausgezahlt wird. Anlass für die zweite Prämie ist der 125. Geburtstag des Autos am heutigen Samstag. In deren Genuss kommen auch die rund 125.000 Daimler-Beschäftigten im Ausland.

Zetsche: Prämie voll verdient

Beide Zahlungen summieren sich auf insgesamt 550 Millionen Euro. Daimler-Chef Dieter Zetsche sagte, mit den Prämien werde das herausragende Engagement der Beschäftigten honoriert. Sie hätten 2010 einen wesentlichen Beitrag zur Rückkehr des Konzerns in die Gewinnzone geleistet und die Erfolgsbeteiligung „voll verdient“. (jop)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.