Viel Lob für die Arbeit des Vorstandes beim Zissel-Neujahrsempfang im Rathaus

Dank an die „Frauschaft“

+
Gruppenbild mit drei Präsidenten: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, Universitätspräsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep, Zisselprinzessin Nadine Meng, Zisselkönigin Julia Manz, Fullenixe Christine Herzog, Janine Herr (zuständig für die Zissel-Veranstaltungen), Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Zisselpräsidentin Nancy Hirschfeld (hintere Reihe von links) beim Neujahrsempfang.

Kassel. Mit den Worten „Es ist nicht immer leicht, Veränderungen durchzuführen“, begann Zisselpräsidentin Nancy Hirschfeld ihre Rede anlässlich des Neujahrsempfangs der Zisselgilde am Sonntag im Rathaus.

Jeder Zuhörer wusste, was gemeint war: Im vergangenen Jahr gab es bei Nordhessens größtem Volksfest einschneidende Veränderungen im Programmablauf, die zunächst nicht überall auf Gegenliebe stießen.

Die Verleihung der Paul Heidelbach-Medaille – Preisträger 2009 waren Hans Eichel und Jens Perlwitz, Präsident des Hessischen Kanuverbandes – fand zusammen mit der Krönung der Zisselhoheiten im Prinzessgarten statt, und auch der Empfang des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch sowie das Hängen des Zisselhärings wurden auf den Freitag vorverlegt. Dafür war am Samstag genug Zeit, sich voll und ganz auf das neue Zissel-Highlight, das Drachenbootrennen, zu konzentrieren.

Letzteres erwies sich im Nachhinein als die erfolgreichste Zisselveranstaltung und gab den Veranstaltern recht. „Wir waren 18 Teams im vergangenen Jahr, und wir werden mit 30 Teams in diesem Jahr an den Start gehen“, kündigte die Zisselpräsidentin an. Auch in diesem Jahr wird es Neuerungen geben: Die Verträge für die Zisselmeile sind ausgelaufen. Auf die neuen Ausschreibungen haben sich viele neue Interessenten gemeldet, deren Offerten vom Vorstand in den kommenden Wochen daraufhin geprüft werden, dass sie „den Zissel weiter voranbringen“, wie Hirschfeld erklärte.

Lob für die Veränderung gab es von Oberbürgermeister Bertram Hilgen, der der Zissel-„Frauschaft“ - von den vierzehn Vorstandsmitgliedern sind zehn Frauen, die auch die entscheidenden Posten besetzen - für die kontinuierliche und solide Arbeit in den vergangenen drei Jahren dankte. Die Zisselmitglieder rief er auf, das Team weiterhin zu unterstützen.

Zum Abschluss seiner Rede versprach Hilgen dem Zisselteam in diesem Jahr noch weitaus mehr Zuschauer beim Wasserfestzug am Sonntag, 1. August. Denn „schließlich sind inzwischen 2,5 Kilometer beste Zuschauerfläche hinzugekommen“ - eine Anspielung auf die im vergangenen Jahr beim Festzug so heftig kritisierte Uferpromenade.

Zum Abschluss des Neujahrsempfangs im voll besetzten Bürgersaal überreichte Dieter Michel, 2. Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Kassel-Land und Moderator des Senioren Zissel, im Auftrag der Sparkassenversicherung dem Show-, Tanz- und Musikzug des Zissel 50 neue Jacken.

Auch er lobte in seiner launigen Rede die positiven Veränderungen und schloss mit den Worten: „Tradition, das heißt beim Zissel schon lange nicht mehr Wahrung der Asche, sondern Weitergabe der Flamme.“ Dafür gab es großen Applaus.

Von Wilhelm Ditzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.