Baunsbergschule zeigte Sponsoren, was sie mit insgesamt 28 000 Euro unterstützt haben

Dankeschön auf neuem Dachpausenhof

Auf dem neuen Spiel- und Klettergerüst: Die Sponsoren Fritz Kaufmann (Matthias-Kaufmann-Stiftung), Evelin Bernhard (Förderverein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not), Dr. Günter Grotmann-Höfling (Johann-und-Maria-Herr-Stiftung) mit Schulleiterin Petra Barkey. Foto: Büntig

Baunatal. Auch wenn noch nicht alles fertig ist – der Dachpausenhof der Altenbaunaer Baunsbergschule mit neuem Kletter- und Spielgerüst wurde nun eingeweiht. Dazu geladen waren neben Vize-Landrätin Susanne Selbert vor allem die Sponsoren, die mit insgesamt 28 000 Euro die vielfältigen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an der Schule unterstützten.

Schüler der ersten bis vierten Klasse führten die Gäste in die neue Aula. Dort erwarteten die Besucher ein Puppenspiel sowie Gesang und Schauspiel der Theater-AG.

Schulleiterin Petra Barkey dankte den Sponsoren für ihre Unterstützung, ohne die beispielsweise das Spiel- und Klettergerüst nicht finanzierbar gewesen wäre. Weitere Projekte sind die Ausstattung der Aula, mit dem Angebot eines gesunden Frühstücks (unterstützt von der Aktion „Kinder für Nordhessen“), eine Mathewerkstatt, Waveboards, Pedalos, Fernseher, Fußballkicker und vieles mehr.

Während Schüler aller Altersgruppen rutschten, schaukelten und kletterten, stellte Barkey fest: „Wir möchten gemeinsamen Raum für Kleine und Große schaffen, damit sie miteinander spielen und lernen können.“ (pbü)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.