Haftrichter entscheidet über die Untersuchungshaft

Detektiv erwischte Schuhdieb in der Kasseler Innenstadt

Kassel. Ein junger Mann ist am Montagabend vom Ladendetektiv eines Geschäfts in der Kasseler Innenstadt beim Diebstahl von vier Paar Schuhen auf frischer Tat ertappt worden.

Der tatverdächtige 18-Jährige aus Afghanistan ist laut Polizeisprecher Matthias Mänz zuletzt mehrfach beim Ladendiebstahl erwischt worden. Da er mittlerweile keinen festen Wohnsitz mehr in Deutschland hat, soll er wegen Fluchtgefahr einem Haftrichter vorgeführt werden, der über die Untersuchungshaft entscheidet.

Der Detektiv des Bekleidungsgeschäfts an der Oberen Königsstraße, nahe des Königsplatzes habe gegen 18.40 Uhr die Polizei gerufen, als er den 18-Jährigen beim Diebstahl von vier Paar Herrenschuhen im Wert von knapp 200 Euro beobachtet und festgehalten hatte. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen hätten die Polizisten Gegenstände gefunden, die er offensichtlich dabei hatte, um bei einem Diebstahl nicht den Alarm des Geschäfts auszulösen. 

In seiner Tasche hätten sie zudem einen Rucksack und einen Schal entdeckt, die ebenfalls gestohlen worden waren.

Rubriklistenbild: © © Andreas Rother

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.