Sicherheitsfirma überführt Mitarbeiter

Kameras ausgetrickst: Kaufhausdetektive stahlen iPad

Kassel. Eigentlich sollen sie Diebstähle verhindern - gegen zwei Kaufhausdetektive im Alter von 25 und 30 Jahren, die bei einem Elektronik-Fachmarkt in Kassel beschäftigt sind, wird jetzt wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Thomas Kostka hatte der Inhaber der für das Kaufhaus zuständigen Sicherheitsfirma am Donnerstag bei der Polizei angerufen und mitgeteilt, dass er zwei Mitarbeiter bei einem Diebstahl ertappt habe. Gegenüber der Polizei gab er an, dass es bei einer Inventur zu Fehlbeständen von mehreren iPads gekommen sei.

Eine Auswertung der Videoaufzeichnungen ergab keinerlei verwertbare Hinweise auf mögliche Diebstähle. Daher müsse er davon ausgehen, dass die beiden für die Videoüberwachungsanlage zuständigen Mitarbeiter die Anlage manipuliert und die Diebstähle selbst begangen hätten.

Die beiden Mitarbeiter hätten eingeräumt, den Diebstahl eines iPad begangen zu haben. Bei der Durchsuchung der Wohnungen wurde das iPad gefunden.

Es stehe noch nicht zweifelsfrei fest, ob die Männer für die Diebstähle der anderen i-Pads in Frage kommen. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.