Nun ist der Vogel im Tierheim

Dicker Erpel floh vor dem Bratentopf

+
Jetzt im Kasseler Tierheim: Der beleibte Erpel.

Eine Warzenente aus Kirchditmold nahm ihr Schicksal am Donnerstag selbst in die Hand: Vermutlich um ihrer Bestimmung als Weihnachtsmenü zu entkommen, entfloh sie einem noch unbekannten Halter.

Als sich die Ente in den morgendlichen Berufsverkehr von Kirchditmold verirrte, wurde das offensichtlich gut gemästete Tier schließlich vom Tiergesundheitsaufseher der Stadt eingefangen und ins Tierheim Wau-Mau-Insel gebracht.

Dessen Leiter Karsten Plücker würde den mutigen Erpel nur ungern seinem Besitzer ausliefern, wenn dieser ihm an die Federn will. Er hofft, dass es am Ende heißt: Ente gut, alles gut. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.