Dieb muss vor Haftrichter: Mann soll Unterwäsche gestohlen haben

Kassel. Ein 54-jähriger Wohnsitzloser, der am Mittwochmittag von einem Ladendetektiv in einem Einkaufsmarkt am Franzgraben (Wesertor) beim Diebstahl von Kleidung und Spirituosen erwischt wurde und der sich gegen die Festnahme heftig wehrte, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner steht der Mann, der in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Ladendiebstählen aufgefallen ist, im dringenden Tatverdacht, zwei Jeanshosen, Unterwäsche, einen Gürtel, ein paar Schuhe und eine Flasche Wodka im Gesamtwert von knapp 190 Euro in eine präparierte Einkaufstüte gesteckt und anschließend die Kasse, ohne zu bezahlen, passiert zu haben.

Wie der Ladendetektiv der Polizei berichtete, habe er den Verdächtigen zunächst in der Ladenzeile angesprochen. Plötzlich und unvermittelt sei er von dem Mann energisch weggeschubst worden. Außerhalb des Einkaufszentrums habe er den Mann erneut zu greifen bekommen. Dabei soll dieser erhebliche Gegenwehr geleistet haben. Mit Hilfe eines Kunden sei es gelungen, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Auch gegenüber den Beamten habe sich sich der 54-Jährige renitent verhalten.

Die Beamten brachten den Festgenommenen ins Polizeigewahrsam. Bei einem Atemalkoholtest pustete der 54-Jährige knapp 1,8 Promille. (use)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.