Dieb sprang mit Schmuckkasten aus dem Fenster

Kassel. Ein Ehepaar traute am Sonntagmorgen in Niederzwehren seinen Augen kaum: Aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses an der Straße „An der Turnhalle" sahen die Eheleute einen Mann springen, der eine Schmuckschatulle unter den Arm geklemmt hatte.

Auf die Frage, was er denn da mache, antwortete der Mann, er müsse mal austreten. Als die Zeugen mit der Polizei drohten, ergriff er die Flucht.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann blieb laut Polizeisprecher Torsten Werner ohne Erfolg. Wie sich herausstellte, muss der Dieb gegen 10.20 Uhr durch ein zum Lüften geöffnetes Fenster in die Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses geklettert sein. Im Schlafzimmer schnappte er sich eine Schatulle mit Gold- und Perlenschmuck und sprang dann wieder aus dem Fenster. Dabei beobachteten ihn die beiden Zeugen. Der Täter flüchtete über die Silberbornstraße in Richtung Frankfurter Straße. Welchen Gesamtwert des gestohlenen Schmuck hatte, stand gestern noch nicht fest.

Täterbeschreibung: 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter, kräftige bis untersetzte Statur, dickes Gesicht, schwarzes. fülliges Haar, bekleidet mit hellgrauer Kapuzenjacke mit ovalen Lederaufnähern an den Ellbogen und weißem Kapuzenfutter, dunkle Hose, vermutlich Jogginghose. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © obs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.