Leipziger Platz: Täter rannte mit Handy weg

Dieb täuschte Notlage vor: Täter rannte mit Handy weg

Bettenhausen. Dreister Diebstahl: Ein etwa 40-jähriger Mann soll am Donnerstagnachmittag einem 18-Jährigen aus Kassel unter Vortäuschen einer Notlage das Handy gestohlen haben. Das Opfer erstattete erst am Abend Strafanzeige beim Polizeirevier Kassel-Ost.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner berichtete der junge Mann, dass er gegen 16.30 Uhr von dem Fremden an der Straßenbahnhaltestelle „Leipziger Platz“ angesprochen worden sei. Dieser habe ihm erklärt, dass er in einer Notlage sei und schnell mal telefonieren müsste. Der hilfsbereite junge Mann gab ihm sein Mobilfunktelefon (Samsung, Galaxy S 3). Statt zu telefonieren rannte der Dieb mit dem Handy davon. Der 18-Jährige berichtete weiter, dass er völlig perplex gewesen sei und den Täter zwar noch ein Stück verfolgte, ihn aber nicht mehr einholen konnte.

Beschreibung: Der Täter ist etwa 40 Jahre alt, 1,70 Meter groß, Nickelbrille und Ziegenbärtchen. Er sei mit schwarzer Lederjacke, schwarzer Jogginghose mit auffällig großem weißen Adidas-Schriftzug und weißen Seitenstreifen sowie ockerbraunen Nike-Turnschuhen bekleidet gewesen. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.