Diebe brachen Lkw auf und stahlen Bohrer

Rothenditmold. Auf teure elektrische Werkzeuge hatten es Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Montag einen Klein-Lkw einer Firma aus dem Landkreis Esslingen (Baden-Württemberg) in Rothenditmold aufgebrochen haben.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war der Daimler-Chrysler vom Typ 313 CDI auf´der Angersbachstraße an den „Drei Brücken“ abgestellt. Als die Handwerker der Firma für Absaugtechnik am Montagmorgen um 7.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug kamen, entdeckten sie den Aufbruch und den Diebstahl zahlreicher Maschinen im Wert von mindestens 5000 Euro. Nach ersten Feststellungen fielen den Dieben eine Hilti-Schlagbohrmaschine, ein Hilti-Schussapparat, ein Hilti-Klebekoffer, zwei Makita-Schlagschrauber mit je zwei Accus und Ladegerät, ein Makita-Accuschrauber, ein Bosch-Accu-Winkelschleifer GWS 14,4 Volt, ein AEG-Accuschrauber BTSE 18T sowie eine REMS-Schwertsäge in die Hände. Neben diesen Elektrogeräten nahmen die Diebe auch einen großen Alu-Koffer mit zahlreichen Kleinwerkzeugen mit. Für den Abtransport des Diebesgutes muss ein Fahrzeug benutzt worden sein. Die Tat geschah zwischen Sonntagabend, 21 Uhr, und Montagmorgen, 7.30 Uhr. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.