Diebe schraubten Rohre von Kasseler Friedenskirche ab

Kassel. Gleich zweimal haben Unbekannte in den vergangenen Tagen Kupferfallrohre an der Friedenskirche im Vorderen Westen in Kassel gestohlen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll schraubten die Diebe die Rohre mit einer Gesamtlänge von 30 bis 40 Metern vom Kirchengebäude ab.

Am Sonntag habe ein Hausmeister bemerkt, dass sechs Rohre fehlten. Nur zwei Tage später entdeckte er, dass drei weitere Rohre abmontiert wurden.

Auch Schellen, Schrauben und Muttern, mit denen die Rohre befestigt waren, hätten die Täter mit genommen. Den Schaden schätzten Kirchenverantwortliche auf etwa 1200 Euro. Es sei nicht auszuschließen, dass die Täter zum Abtransport ein Fahrzeug benutzten, sagte Knöll.

Die Ermittler hoffen auf Zeugen, die Verdächtiges an der Friedenskirche an der Ecke Elfbuchenstraße / Friedrich-Ebert-Straße beobachtet haben. (clm)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.