Diebe stahlen Kupferrohre aus Rohbau

Wesertor. Aus einem Rohbau für ein neues Seniorenwohnheim an der Bürgistraße (Wesertor) haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende hochwertige Kupferrohre sowie Starkstromkabel gestohlen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll lässt sich der Tatzeitraum von Samstagnachmittag, 16 Uhr, bis Montagmorgen, 7 Uhr, eingrenzen. Im Kellerbereich des Rohbaus hätten die Täter mit entsprechendem Werkzeug ein bereits an der Wand befestigtes Kupferrohr abmontiert. Zudem entwendeten sie Kupferrohre aus dem Keller, die die Arbeiter bereits vorsorglich versteckt hatten.

Insgesamt fehlen nach Angaben des Vorarbeiters, der den Diebstahl bemerkt und die Polizei in Vellmar informiert hatte, rund 50 Meter mit Isolationsmaterial ummantelte Rohre aus hochwertigem Kupfer mit einem Gesamtgewicht von 25 Kilogramm.

Die Rohre haben einen Wert von 1000 Euro. Des Weiteren hatten es die Diebe auf Starkstromkabel abgesehen. Ebenfalls aus dem Keller nahmen sie 45 Meter schwarzummanteltes Kabel im Wert von rund 700 Euro mit. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.