Auf Diebstahl folgte noch ein Einbruch

Kassel/Bad Wildungen. Für einen 65-jährigen Mann aus Kassel, der in einem Krankenhaus in Bad Wildungen behandelt worden ist, überschlugen sich am Samstag die Ereignisse. Nach Angaben von Polizeisprecher Thomas Kostka stellte der Rentner zunächst fest, im Krankenhaus bestohlen worden zu sein.

Später informierte ihn die Polizei, dass bei der Kontrolle eines 23-jährigen Mannes zufällig seine EC-Karte aufgetaucht war. Dadurch wurde auch der Einbruch in seine Kasseler Wohnung aufgedeckt.

Der 65-Jährige hatte am Samstag zunächst den Diebstahl seines Schlüsselbunds mit Haus- und Wohnungsschlüssel und seines Portemonnaies in Bad Wildungen angezeigt. Die Gegenstände waren ihm aus dem Krankenzimmer gestohlen worden.

Kommissar Zufall

Später am Tage geriet der mutmaßliche Dieb in Kassel zufällig in eine Polizeikontrolle. Beamte des Polizeireviers Mitte fanden in seinen Sachen eine Postbankkarte, ausgestellt auf den Namen des 65-jährigen Diebstahlopfer. Daraufhin informierten die Beamten der Kasseler Polizei die Polizeistation in Bad Wildungen über den Vorfall. Die Wildunger Polizisten konnten ihren Kasseler Kollegen den Hinweis auf den Schlüsseldiebstahl am Mittag geben. Daraufhin sei der Verdacht aufgekommen, dass der Dieb nach Kassel gefahren und in die Wohnung des 65-Jährigen eingebrochen war.

Die Polizisten informierten daraufhin den 65-Jährigen, der umgehend nach Hause fuhr und den Einbruch in seine Wohnung feststellen musste. Die EC-Karte war dort aus einem Schrank gestohlen worden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.