Bad bis Dienstag zu

Das Hallenbad Süd schließt bis voraussichtlich kommenden Dienstag, sagt Ingo Pijanka, Sprecher der Städtischen Werke. Grund sind die rutschigen Fliesen. Sie werden nach Angaben des Unternehmens chemisch behandelt und dadurch angeraut. So soll der sichere Badebetrieb gewährleistet werden. Im frisch sanierten Bad wurden Fliesen verlegt, die nicht den geplanten und bestellten rutschfesten entsprechen.

Nach Angaben der Städtischen Werke entsprechen sowohl die Auftragsbestätigung, der Lieferschein als auch die Aufdrucke auf den gelieferten Kartons der Bestellung. Nach Überprüfung der Lieferkette sei daher davon auszugehen, dass es sich um eine Verwechslung beim Hersteller handle und nicht um einen Betrugsversuch.

Die Städtischen Werke hatten nach wiederholten Stürzen im Bad den Sachverständigen, der auch die Auswahl der Fliesen betreut hatte, beauftragt, eine Gleitmessung vorzunehmen. Seit gestern liegt der Prüfbericht schriftlich vor. Ergebnis und Empfehlung des Gutachters: Aus Sicherheitsgründen müssten die Fliesen angeraut werden.

Für die Sommerpause sei geplant, die falschen Fliesen durch die ursprünglich bestellten auszutauschen, sagt Pijanka. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.