Festnahme nach Verkehrskontrolle auf der A 44

Kassel : Diensthund Leo findet Drogen im Kofferraum

Er entdeckte das Drogenversteck im Kofferraum: Diensthund Leo.
+
Er entdeckte das Drogenversteck im Kofferraum: Diensthund Leo.

Bei einer Verkehrskontrolle auf der A 44 bei Kassel wurden am Mittwoch in einem Versteck im Kofferraum verschiedene Drogen entdeckt. Zwei Männer wurden festgenommen.

Kassel – Diensthund Leo und Polizisten hatten am Mittwochvormittag bei einer Verkehrskontrolle auf der A 44 im Bereich des Dreiecks Kassel Süd den richtigen Riecher. Bei der Kontrolle eines Ford Mondeo, mit dem zwei Männer aus der Slowakei im Alter von 24 und 32 Jahren unterwegs waren, entdeckten sie ein Drogenversteck in einem Hohlraum hinter dem Kofferraum.

Dort befand sich nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake Rauschgift im Gesamtwert von rund 25.000 Euro. Die beiden Tatverdächtigen mit serbischer Staatsangehörigkeit müssen sich nun wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Sie werden am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizeibeamten hatten den Ford Mondeo um 11.35 Uhr angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Schnell hätten die Polizisten erkannt, dass der 24-jährige Fahrer offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel stand, was ein Drogentest bestätigt habe. Als sie den Wagen genauer unter die Lupe nahmen, habe Diensthund Leo angeschlagen, was zum Auffinden des Drogenverstecks führte.

Insgesamt hätten sich in dem Hohlraum 220 Gramm Ecstasy, 54 Gramm Kokain, etwa 1 Kilogramm Haschisch und knapp 1 Kilogramm Marihuana befunden. Beide festgenommenen Männer brachten die Polizisten auf das Revier, wo ein Arzt bei dem Fahrer eine Blutprobe entnahm.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.