DJ Pierre: Bilder aus seinem Leben

1 von 13
Künstlerfoto von DJ Pierre: So kannte und liebte man den Kasseler in der Techno-Szene.
2 von 13
Die alte Stammheim-Crew (von links): Noah Marnie, DJ Pierre, Andreas Martin und Jens Bringmann, der die legendären Flyer für den Club kreierte.
3 von 13
DJ Pierre beim Disco-Festival 2008.
4 von 13
Ímmer für einen Gag gut: PR-Foto von DJ Pierre (undatiert).
5 von 13
Seine Flamme war der Techno: DJ Pierre stammt aus Bad Arolsen, legte im Kasseler Stammheim auf.
6 von 13
DJ Pierre: Er machte sich als Resident DJ im Stammheim in Kassel einen Namen. Das Stammheim galt damals als einer der besten Technoclubs Deutschlands.
7 von 13
Künstlerischer Blick auf DJ Pierre, der mehrfach zu den besten DJs Deutschland gewählt wurde.
8 von 13
DJ Pierre im Club A.R.M. - hier legte er auf und feierte seine legendären Geburtstags-Feiern. Rechts im Bild DJ Basti.
9 von 13
DJ Pierre im Club A.R.M. - hier legte er auf und feierte seine legendären Geburtstags-Feiern. Rechts im Bild DJ Basti.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Milky Chance und Freunde in den Messehallen
Die Kasseler Band Milky Chance hat in den Messehallen ein gefeiertes Konzert abgehalten.  Auch Who Killed The Lynx und …
Milky Chance und Freunde in den Messehallen
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
Lohfelden/Kassel. Der vierte Teil der Pferde-Filmsaga Ostwind wird auch in Lohfelden und Kassel gedreht.  Wir waren bei …
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.