Zehn Prozent der Fertiggerichte positiv getestet

DNA-Test: Pferdefleisch auch in Burger entdeckt

Kassel. Zehn Prozent der bislang im Hessischen Landeslabor untersuchten Fertiggerichte wurden mit Pferdefleisch zubereitet. Bis Montag waren im Landesbetrieb in Kassel per DNA-Test 48 Proben (Lasagne, Frikadellen, Hamburger, Beefburger, Cevapcici und Ravioli) auf Pferdefleisch untersucht worden.

Fünf Proben davon haben ein positives Testergebnis, bestätigt der Biologe Dr. Ralf Reiting, Leiter der Molekularbiologie. Vier dieser positiven Proben seien allerdings bereits aus Rückrufaktionen der Lebensmittelunternehmen bekannt gewesen. Dabei handelt es sich um „Lasagne Bolognese Capri 400g“ (Metro), „Rewe Chili con Carne 350g“ (Rewe), „Gut & Günstig Lasagne Bolognese“ (Edeka) und „Gusto Tortelloni Rindfleisch“ (Lidl).

Lesen Sie auch:

-Lebensmittelskandal lässt Pferdefleisch-Nachfrage steigen

Zudem sei ein tiefgefrorener Burger positiv auf Pferdefleisch getestet worden. Der Nachweis an DNA sei in diesem Fall aber sehr gering, so dass von einer Verunreinigung beim Herstellungsprozess ausgegangen werden könne. Bei der Überwachungsbehörde seien Nachproben angefordert worden.

Der Lebensmittelexperte ist insgesamt über das Ergebnis überrascht. „Hätte mir jemand vor zwei Monaten gesagt, dass wir in fünf von 48 Proben Pferdefleisch finden, dann hätte ich das arg angezweifelt“, sagt Reiting. „Ich bin eines Besseren belehrt worden.“ Eine Ursache für die falsche Kennzeichnung der Lebensmittel sei sicherlich das Streben nach immer günstigeren Preisen.

Da die Proben alle aus dem Großhandel stammten, könne man aber nicht sagen, dass es sich um ein nord- oder südhessisches Problem handele, sagt der Biologe. Die Ware sei überall im Land ausgeliefert worden.

Insgesamt sollen in Kassel 112 Proben auf Pferdefleisch untersucht werden. Reiting rechnet damit, dass bis Mitte der Woche alle Ergebnisse vorliegen.   (use)

Bilder aus dem Labor

Hessisches Landeslabor untersucht Fertiggerichte

Rubriklistenbild: © Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.