Hessischer Kulturpreis für künstlerische Leiter der documenta

Wiesbaden/Kassel. Der Hessische Kulturpreis 2015 geht an die künstlerischen documenta-Leiter der vergangenen 60 Jahre.

Mit der ersten Ausstellung im Jahr 1955 habe Arnold Bode der zeitgenössischen Kunst in Kassel ein Forum und eine Heimat gegeben, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Montag in Wiesbaden. In den folgenden 60 Jahren hätten die künstlerischen Leiter der Ausstellung dann mit ihrem individuellen Blick auf die Kunst der Gegenwart Diskurse angeregt und neue Impulse gesetzt.

Mit 45.000 Euro ist die Auszeichnung nach Angaben der Staatskanzlei der höchstdotierte Kulturpreis in Deutschland. Bouffier wird die Ehrung am 17. Juli in Kassel vornehmen. Die documenta gilt als weltweit wichtigste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Sie wurde am 15. Juli 1955 in Kassel erstmals eröffnet. Es gab bislang 13 Ausgaben, die documenta 14 wird 2017 in Kassel und Athen stattfinden.

Mit dem Hessischen Kulturpreis ausgezeichnet werden: Arnold Bode (posthum), Harald Szeemann (posthum), Jan Hoet (posthum), Manfred Schneckenburger, Rudi (Rudolf Hermann) Fuchs, Catherine David, Okwui Enwezor, Roger M. Buergel und Carolyn Christov-Bakargiev.

Mitteilung

Bisherige Preisträger des Hessischen Kulturpreises

Rubriklistenbild: © Uwe Zucchi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.