Regionale Wirtschaft profitiert

Die documenta 14 beflügelt die Gastronomie

Kassel. Die documenta 14 wirft auch wirtschaftlich ihre Schatten voraus. Noch nie seit Einführung der Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg (IHK) nach der jetzigen Methodik vor mehr als 20 Jahren hat das Gastgewerbe einen derart guten Wert gesehen.

Der IHK-Geschäftsklima-Index für diese Branche, der die aktuelle Lage und Erwartungen für die nahe Zukunft abbildet, ist binnen Jahresfrist von 108 auf 149 Punkte gestiegen.

„Das ist ein Mega-Wert, einen derartigen Anstieg hat es noch nicht gegeben“, kommentierte IHK-Geschäftsführer Thomas Rudolff das Umfrage-Ergebnis. 

Ein weiterer Profiteur der Weltkunstschau ist der Handel, der ebenfalls gute Umfragewerte liefert und sehr gute Geschäfte für die Dauer der Ausstellung erwartet. In dieser Zeit werden eine Million Besucher erwartet, die mutmaßlich 100 Mio. Euro in Kassel und im Umland lassen – vorrangig im Gastgewerbe und Einzelhandel, aber auch im Großhandel, Handwerk und bei Dienstleistern, die indirekt von der Kunstschau profitieren.

Aber auch ohne den documenta-Effekt befindet sich die regionale Wirtschaft in bester Verfassung. Der IHK-Geschäfts-Klima-Index über alle Branchen hinweg stieg in der aktuellen Umfrage von 115,5 Punkten im Vorjahr auf nunmehr 126,4. „Das ist ein sehr, sehr guter Wert“, sagte IHK-Geschäftsführer Thomas Rudolff. 

Für die documenta entstehen in Kassel außerdem besondere gastronomische Treffpunkt. Eine Übersicht:

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.