Zeugen gesucht

Drei Einbrüche in Bad Wilhelmshöhe

Unbekannte sind zwischen Dienstagabend und Mittwochabend in Bad Wilhelmshöhe drei Mal eingebrochen.

In der Krähhahnstraße versuchten die Täter offenbar, mehrere Türen eines Gästehauses gewaltsam zu öffnen, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Über eine Tür im Kellergeschoss gelang es den Einbrechern schließlich, in das Gästehaus einzudringen. Sie durchwühlten sämtliche Räume, stahlen aber offenbar nichts. Die Tatzeit lässt sich zwischen Dienstagabend, 19.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 7.30 Uhr, eingrenzen.

In der Straße „An den Eichen“, nahe der Kurhausstraße, wurde am Mittwochnachmittag, zwischen 17 und 18 Uhr, in eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus eingebrochen. Die Täter hatten die Wohnungstür offenbar mit Werkzeug geöffnet. Aus dem Schlafzimmer stahlen sie mehrere Schmuckstücke sowie Uhren.

Ebenfalls am Mittwoch, zwischen 10 und 20.45 Uhr, gelangten Einbrecher über ein brachial geöffnetes Fenster in ein Einfamilienhaus in der Krähhahnstraße. Als der Hausbewohner abends nach Hause kam, bemerkte er die offenstehende Haustür, durch die die Einbrecher offenbar geflüchtet waren. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter aus dem Haus Unterhaltungselektronik. Hinweise: Tel. 05 61/9100

Am Donnerstagabend wurde ein 31 Jahre alter Mann aus Kassel festgenommen. Er hatte eine Schreckschusspistole durchgeladen. 

Rubriklistenbild: © PantherMedia / BrianAJackson

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.