Drei Kasseler holen Bundessieg bei "Jugend forscht"

Bundespräsident Christian Wulff (2.v.r) unterhält sich am Sonntag (22.05.2011) im Kieler Schloss mit den Gewinnern des "Jugend forscht"-Sonderpreises des Bundespräsidenten (l-r) Till Hülsmann, Jonatan Molinski und Joshua Kühner. Die drei Nachwuchsforscher aus Kassel erhalten für ihre Arbeit über die "Entwicklung einer langzeitbasierten Modifikation der Quantenkryptographie" neben 2.000 Euro Preisgeld auch ein Stipendium für das Studium an einer Bundeswehrhochschule.

Kassel/Kiel. Drei Schüler aus Kassel zählen zu den Siegern des Bundeswettbewerbs „Jugend forscht“: Joshua Kühner (20), Till Hülsmann (21) und Jonatan Molinski (19) erhielten am Sonntag in Kiel den begehrten Preis aus den Händen des Bundespräsidenten Christian Wulff.

Das Forschertrio des Kasseler Schülerforschungszentrums/PhysikClub entwickelte ein kostengünstiges Verfahren zur Verschlüsselung von Daten in Glasfasern. 195 Jugendliche mit 110 Arbeiten waren beim Bundesfinale vertreten. Mit insgesamt 10.700 Teilnehmern und 5700 Projekten verzeichnete der diesjährige Wettbewerb einen Rekord. (dpa/abe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.