Drei Rumänen nach Einbruch festgenommen

Kassel. Schneller Fahndungserfolg für die Kasseler Polizei: Sie hat am Samstagabend drei mutmaßliche Einbrecher in der Nähe des Tatortes am Moselweg in Bad Wilhelmshöhe festgenommen.

Laut Polizei hatte eine Anwohnerin die Einsatzzentrale über verdächtige Geräusche aus dem Nachbarhaus informiert. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurden in unmittelbarer Tatortnähe drei Verdächtige angetroffen. Dabei handelte es sich um drei rumänische Staatsangehörige im Alter von 31, 38 und 39 Jahren.

Das Fahrzeug der Tatverdächtigen, ein silberner Opel Astra mit rumänischer Zulassung, war in Tatortnähe abgestellt. Im Fahrzeug fanden die Beamten Uhren, Schmuck, Handys, ein Nachtsichtgerät und Werkzeug. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, waren die Uhren und der Schmuck aus dem Haus entwendet worden, dessen Besitzer in Urlaub waren.

Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel der Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ Untersuchungshaftbefehle. (els)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.