Dieter Bohlen fasziniert sie alle

Drei Teilnehmer aus der Region sind in den nächsten DSDS-Shows zu sehen

+
Natalie Ehrlich ist Kandidatin bei der DSDS- Show. 

Kassel. Natalie Ehrlich aus Helsa, Natascha Lefert aus Vellmar und Alvaro Crespo aus Kassel sind in den nächsten Shows von Deutschland sucht den Superstar zu sehen.

Wer das anschließende Deutschland-Recall übersteht fliegt zur nächsten Runde nach Dubai.

„Es ist einfach dieses unglaubliche Gefühl, wenn man vor der Jury steht“, sagt Natalie Ehrlich auf die Frage, was für sie den Reiz an der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ausmacht. Und: „Ich liebe Dieter Bohlen und seine ehrliche Art.“

Natalie Ehrlich aus Helsa ist eine von drei Kandidaten aus Nordhessen, die in den nächsten DSDS-Casting-Shows zu sehen sein wird. Ehrlich hat ihren Auftritt am nächsten Mittwoch (25. Januar, 20.15 Uhr), Natascha Lefert aus Vellmar und Alvaro Crespo aus Kassel sind bereits an diesem Samstag (21. Januar, 20.15 Uhr) zu sehen.

Für Natalie Ehrlich ist es nicht die erste Teilnahme in der Casting-Show. Bereits fünf Mal hat die 31-jährige Mutter zweier Kinder es schon versucht. Jedes Mal habe sie gedacht, das mache ich nie wieder. Aber wenn Ehrlich, die in der Verwaltung eines Unternehmens arbeitet, eine Sache angefangen hat, dann will sie die auch erfolgreich zu Ende bringen. Außerdem fasziniert mich Dieter Bohlen. „Ich finde mich manchmal in seiner direkten Art wieder. Auch ich bin ehrlich und sage meistens direkt, was ich denke“, sagt sie. Vor einem Jahr ist sie mit ihrem Mann nach Helsa gezogen. Dort lebt sie jetzt in einem großen Haus zusammen mit ihrer Mutter und den Schwiegereltern. In der Show singt sie „I Put A Spell On You” von Annie Lennox. Black Music mag Ehrlich besonders, aber eigentlich singe sie alles, was Spaß macht und wozu man tanzen kann.

Warum es bislang nicht zum großen Durchbruch gereicht hat? „Ich war einfach noch nicht so weit“, sagt Ehrlich. Wie erfolgreich die Teilnahme dieses Mal war, darf Natalie Ehrlich genau wie die beiden anderen Kandidaten noch nicht verraten.

„Ich bin ein aufgeschlossener Typ, ein kleines Partymäuschen“, sagt Natascha Lefert aus Vellmar über sich. Dazu passend ist ihre Musikrichtung Schlager. „Helene Fischer ist mein größtes Idol“, sagt sie. Dieter Bohlen ist für die 31-Jährige, die als Verkäuferin bei einem Juwelier arbeitet eine „coole Socke. 

Natascha Lefert

Ich mag den sehr gerne. Erinnert mich ein bisschen an meinen Papi“, sagt sie. Aber auch seine Fähigkeiten schätzt Lefert. „Er weiß, was das Musikgeschäft ausmacht.“ Um in die nächste Runde zu kommen, singt Natascha den Vanessa Mai-Hit „Ich sterb für dich“.

Der 29-jährige Alvaro Crespo ist der dritte Kandidat aus Kassel. Er singt: „Männer“ von Herbert Grönemeyer und „Kiss“ von Prince. Alvaro bringt schon vor DSDS einige Bühnenerfahrung mit. Der gebürtige Ecuadorianer singt schon seit Jahren in einer Band und ist in allen Musikgenres zuhause. 

Alvaro Crespo

„Ich finde alles wunderbar und da will ich mich nicht festlegen. Mich unterscheidet von den anderen Kandidaten die Erfahrung“, sagt er. Daher geht er sehr gelassen und mit viel Selbstbewusstsein in das Casting. „Ich bin schon seitdem ich mich erinnern kann auf der Bühne. Ich vertraue auf meine Talente und denke, dass vor allem Dieter das schätzen kann.“

Nach zwölf Vorrunden-Shows und dem Deutschland-Recall bleiben aus der Vielzahl der Bewerber 33 Kandidaten über, die zur nächsten Auswahlrunde nach Dubai reisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.