Nach Zusammenstoß bei Kasseler Messehallen: 28-Jähriger in Lebensgefahr

+

Kassel. Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag gegen 22.20 Uhr bei den Kasseler Messehallen wurden laut Polizei drei Person verletzt. Ein 28-Jähriger schwebte am Montagnachmittag noch in Lebensgefahr, eine weitere Person wurde schwer und eine dritte leicht verletzt.

Zwei Autos waren am Sonntagabend auf der B 83 auf Höhe der Messehallen zusammengestoßen. Wie der Unfall geschehen konnte, war am Montagnachmittag noch unklar.

Zwei der drei Unfallbeteiligten, 23 und 28 Jahre alt, konnten auf Grund ihrer schweren Verletzungen bislang nicht zum Hergang befragt werden. Die Erkenntnisse der Polizei stützen sich derzeit ausschließlich auf die Aussage des 24 Jahre alten Autofahrers aus Calden, der ebenfalls an dem Unfall beteiligt war und dabei nur leicht verletzt wurde.

Nun hofft die Polizei, dass Zeugen weiterhelfen können. Sie sollen sich unter Telefonnummer 0561/910-0 melden.

Der 24-Jährige berichtete der Polizei, er sei mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 83 Richtung Fuldabrück unterwegs gewesen. Dort fuhr er auf dem linken Fahrstreifen. An der Kreuzung zu den Messehallen sei plötzlich der Wagen, den der 23-Jährige aus Fuldabrück steuerte und auf dessen Beifahrersitz der 28-Jährige aus Kassel mitfuhr, aus dem Gegenverkehr auf seinen Fahrstreifen gezogen.

Ob der 23-Jährige auf die Damaschkestraße abbiegen oder seine Fahrt auf der Bundesstraße 83 in entgegen gesetzter Richtung fortsetzen wollte, ist zurzeit nicht geklärt.

Nach Angaben der Ermittlungsbeamten des Polizeireviers Ost schwebt der 28-jährige Beifahrer, der im Wagen eingeklemmt war und von der Feuerwehr befreit werden musste, noch immer in Lebensgefahr.

Den Gesamtsachschaden, der bei dem Unfall entstanden war, bezifferten die Beamten mit circa 26.000 Euro. (abg)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.