Dreister Diebstahl an Telefonzelle

Kassel. Ein 22-Jähriger aus Kassel wurde am Montagvormittag an einer Telefonzelle an der Erzberger Straße Opfer eines dreisten Diebstahls.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wollte der Mann gegen 10.30 Uhr gerade sein Portemonnaie wieder in die Gesäßtasche stecken, als ein Unbekannter zugriff, ihm den Geldbeutel mit rund 300 Euro aus der Hand riss und zu Fuß flüchtete.

Nach Angaben des 22-Jährigen soll der Täter etwa 1,85 Meter groß gewesen sein und habe lange Koteletten gehabt. Er trug eine weiße Kapuzenjacke mit grauer Beschriftung.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.