Märchenköche kreierten ein Drei-Gänge-Menü für den Kultursommer Nordhessen

Ein Drosselbart aus Fisch

Mit Vorspeisen: Dieter Amelung (Parkhotel Emstaler Höhe, von links), Timo Bauer (Brauhaus Knallhütte), Dozent Hans-Adolf Müller, Uwe Peter (Zwehrener Hof), Dozent Sören Kaufmann, René Müller (Dornröschenschloss Sababurg) und Bettina Trautwein (Jugendwerkstatt Felsberg). Fotos:  Wienecke

Kassel. „Wir haben ein Seminar konzipiert, um Märchen erlebbar zu machen und würden gern einen Standard entwickeln“, sagt Eva Krackler vom Grone Bildungszentrum Kassel. Die Leiterin der Abteilung Gastronomie und Tourismus lädt gelerntes Fachpersonal dazu ein, aus den Inhalten eines Märchens ein Menü für den Kultursommer Nordhessen zu konzipieren.

Angeleitet wird das Seminar „Der Märchenkoch“ durch zwei erfahrene Dozenten. Sören Kaufmann ist Küchenmeister und Berufsschullehrer an der Herwig-Blankertz-Schule in Hofgeismar, Hans-Adolf Müller ist der Küchenchef des Hotel-Restaurants Hans im Glück in Hofgeismar.

Die Kursteilnehmerin Bettina Trautwein lebt in Kassel und arbeitet als Hauswirtschafterin in der Jugendwerkstatt Felsberg. Sie ist für die Präsentation des Menüs in die Rolle der Erzählerin geschlüpft. „Der Wolf und die sieben Geißlein“ heißt die Vorspeise der Märchenköche. Während die Wackersteine im Bauch des Wolfes wohl eher rumpelten, wünscht Bettina Trautwein den Gästen einen guten Appetit auf Buchteln, kleine Hefeteigknödel. Weiter geht’s zu „König Drosselbart“ mit Geräuchertem und Mariniertem von der Lachsforelle. „Wir präsentieren zwei Garungsmethoden des gleichen Produktes“, erläutert Sören Kaufmann, der großen Wert auf Regionales und Saisonales legt. Schließlich sollen die Seminarteilnehmer die Märchenmenüs mit in ihre Betriebe nehmen. „Der gestiefelte Kater“ inspirierte die Märchenköche zu gefüllter Kalbsnuss mit güldenen Getreidetalern.

Zum Nachtisch grüßt Rapunzel mit gebackenen Rosen in Rieslingmantel an Hollerblütensaft und Schmandmousse unter goldigem Gitter und eisgerührten Erdbeeren.

Die Küchenchefs René Müller (Dornröschenschloss Sababurg, Hofgeismar), Timo Bauer (Brauhaus Knallhütte, Baunatal) und Dieter Amelung (Parkhotel Emstaler Höhe, Bad Emstal) waren bereits zum zweiten Mal mit dabei. Bettina Trautwein und Uwe Peter, der Koch im Zwehrener Hof in Kassel ist, besuchten ihr erstes Märchen-Seminar im Grone Bildungszentrum. Eva Krackler, die Abteilungsleiterin, genoss mit 24 Gästen, Förderern und Sponsoren wie Markthalle Kassel und GrimmHeimat NordHessen das frühsommerliche Märchenmenü. „Es schmeckt sehr gut, alle bekommen ihre Urkunden mit Märchenkronen“, sagte sie.

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.