Probleme im Feierabendverkehr

Druseltalstraße: Noch zwei Monate stockt’s

+
Baustelle: An der Druseltalstraße stadtauswärts steht für den Verkehr ab der Westerwaldstraße bis zur Elgershäuser Straße nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Kassel. Noch gut zwei Monate müssen sich Autofahrer insbesondere im Feierabendverkehr auf der Druseltalstraße stadtauswärts ab Höhe Baunsbergstraße auf Verkehrsbehinderungen und unter Umständen auf Staus einstellen.

So lange wird es laut Kasselwasser noch dauern, bis die Bauarbeiten auf diesem Abschnitt beendet sein werden. Seit Mitte September vergangenen Jahres ist die Druseltalstraße ab Höhe Westerwaldstraße bis etwa 60 Meter über die Einmündung auf die Konrad-Adenauer-Straße nur einspurig befahrbar. Der vom Druseltal kommende Verkehr wird unterhalb der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 3 stadteinwärts über die Elgershäuser Straße und die Konrad-Adenauer-Straße auf die Druseltalstraße geleitet.

Der Grund für die Bauarbeiten ist ein neuer Regenwasserkanal in diesem Abschnitt. Der alte Kanal mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern ist durch einen neuen, 50 Zentimeter starken Regenwasserkanal ersetzt worden, der damit ein größeres Fassungsvermögen hat.

Seit Weihnachten vergangenen Jahres liegt der neue Kanal. Danach stockten die Bauarbeiten. Seit einigen Tagen herrscht wieder reges Treiben auf der Baustelle. Derzeit werden die Straßeneinläufe an den neuen Kanal angeschlossen. Im April soll die Fahrbahn erneuert werden.

Auf dem Abschnitt, wo der neue Kanal liegt, wird die Fahrbahn komplett erneuert, die andere Spur erhält eine neue Fahrbahndecke, weil sie durch die Bauarbeiten viele Risse bekommen hat.

Kasselwasser, ein Eigenbetrieb der Stadt Kassel, steckt nach eigenen Angaben insgesamt 520.000 Euro in das Bauprojekt.

Von Mirko Konrad

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.