Mutmaßlicher Dieb hatte keinen Führerschein

Dumm gelaufen: Schlechter Fahrstil  überführte Autodieb

Kassel. Seine Unfähigkeit, ein Auto zu starten, wurde am Mittwochabend einem mutmaßlichen Autodieb am Holländischen Platz zum Verhängnis. Nachdem der 27-Jährige mehrmals den Wagen abgewürgt hatte und fast gegen einen Funkwagen gestoßen war, stoppte eine Polizeistreife sein Treiben.

Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich nicht nur heraus, dass er gar keinen Führerschein hat, sondern, dass er den Wagen zuvor auch gestohlen hatte. Und der Eigentümer des Pkw, der sich gerade einer Shisha-Bar aufhielt, hatte den Diebstahl seines Autoschlüssels und des Wagens noch gar nicht bemerkt.

Der 35-jährige Besitzer des Autos habe sich gegen 23.30 Uhr in einer Bar an der Unteren Königsstraße aufgehalten, als er von den Beamten angerufen wurde, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Auf die Frage, ob er wüsste, wo sein Auto sei, antwortete der Angerufene, vor der Shisha-Bar. Als er bemerkte, dass sein Autoschlüssel aus der Jacke fehlte, kam Licht ins Dunkle.

Er eilte in Absprache mit den Polizisten sofort zum rund 200 Meter entfernten Holländischen Platz und nahm seinen Schlüssel und sein Auto wieder in Empfang. Den Festgenommenen hatte er in der Shisha-Bar gesehen, aber nicht beim Diebstahl beobachtet, sagte der 35-Jährige aus.

Der 27-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des Autodiebstahls und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die genauen Hintergründe sind nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.