Durchschnittlich: Claudia Feldner ist statistisch gesehen eine typische Kasselerin

Typisch Kassel: Claudia Feldner (43) an ihrem Arbeitsplatz im Rathaus. Foto: Ludwig

Kassel. Der Kasseler ist zu 52 Prozent weiblich, er ist im Durchschnitt knapp 43 Jahre alt, er lebt zumeist in Haushalten ohne Kinder, er arbeitet mehrheitlich bei öffentlichen und privaten Dienstleistern und verdient im Mittel einen Jahresbruttolohn von rund 30.700 Euro.

Lesen Sie auch

Das sagt die Statistik: Kasseler haben wenig Geld in der Tasche

Eine Kasselerin, die diesen typischen Werten ziemlich exakt entspricht, ist Claudia Feldner. Die 43-jährige gebürtige Kasselerin arbeitet im Personalamt des Rathauses und ist dort für den Bereich Ausbildung zuständig. „Ich habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, ob ich durchschnittlich bin. Aber ich habe auch nichts dagegen. Ich nehme es mit Humor“, sagt Feldner.

Haushalt mit zwei Personen

Die Frau lebt – wie die meisten Kasseler – in einem Haushalt mit zwei Personen und hat keine Kinder. Sie verdient mit ihrem Dienstleistungsjob den durchschnittlichen Bruttolohn von etwa 30 000 Euro im Jahr. Noch dazu lebt sie in einer Wohnung mit vier Zimmern – so wie es auch die meisten Kasseler tun.

Ob sie mit ihrer Begeisterung für die Kassels Huskies auch dem städtischen Durchschnittsbürger entspricht, da ist sie sich unsicher. Aber etwas, so sagt sie, könne sie überdurchschnittlich gut: „Mich über mich selbst ärgern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.