Nach Bundestags-Entscheidung

Ehe für alle: So freut sich jetzt ein Kasseler Paar

Sie wurden 2013 kirchlich getraut: Hartmut Träbing-Kravzek (links) und sein Mann Thomas Träbing im Bergpark. Foto:  privat (nh)

Mit einer historischen Entscheidung hat der Bundestag am Freitag Ja zur Ehe für alle gesagt. Das freut auch den Kasseler Christdemokraten und Karnevalisten Thomas Träbing.

„Das ist ein guter Tag“, sagt Träbing. Als Mitglied im Bundesverband der Lesben und Schwulen in der Union (LSU) habe er seit Jahren für die Ehe für alle gekämpft, sagt der 47-Jährige. „Die Zeit war reif. Wir haben lange genug diskutiert. Schließlich sind auch über 70 Prozent der Bevölkerung dafür.“ Natürlich habe er auch Verständnis dafür, dass der konservative Flügel der CDU sich mit der Homoehe sehr schwer tue. Sobald es möglich sei, würden er und sein Mann ihre Verpartnerung auf dem Kasseler Standesamt in eine Ehe umwandeln, kündigt Träbing an.

Seit dem 19. Juli 2013 lebt er mit Hartmut Träbing-Kravzek (56) in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft. Die beiden, die seit 2004 ein Paar sind, haben damals sogar kirchlich in der Schlosskapelle in Kassel geheiratet. Dies sei die erste kirchliche Trauung von Schwulen in Hessen gewesen. Er finde es gut, dass Schwule und Lesben jetzt auch gemeinsam Kinder adoptieren könnten, sagt Träbing, auch wenn das für ihn und seinen Mann nicht zur Debatte stehe. Bislang sei es ja auch möglich gewesen, dass diese Paare Kinder in Pflegschaft nehmen.

Die Umtragung ihrer Partnerschaft zu einer Ehe betrachten Träbing und sein Mann allerdings nur als einen formalen Akt auf dem Standesamt. Eine neue Hochzeitsparty werde nicht steigen. „Wir haben ja schon 2013 mit 100 Leuten im Bergpark gefeiert“, sagt Träbing, der als Verwalter von Immobilien arbeitet. Vielleicht lassen die beiden ja eine Party zu ihrem 10. Hochzeitstag am 19. Juli 2023 steigen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.