Polizei brachte sie zum Bahnhof

Mann und Sohn vergessen 75-jährige Kasselerin an Tankstelle in Soest

Soest/Kassel. Eine 75-jährige Frau aus Kassel ist am Donnerstagmittag von ihrem Ehemann und ihrem Sohn an einer Tankstelle in Soest (Nordrhein-Westfalen) vergessen worden.

Die Seniorin wurde von der Polizei zum Bahnhof gebracht und trat mit dem Zug die Heimreise an.

Als die Beamten der Polizei-Leitstelle Soest am Mittag die Meldung erhielten, dass offenbar eine Frau an einer Tankstelle an der Werler Landstraße vergessen worden sei, glaubten sie zunächst an einen Scherz. Doch die Betreiberin der Tankstelle schilderte so glaubhaft den Ernst der Lage, dass man einen Streifenwagen zur Hilfe schickte.

Zweites Auto gekauft

Die Beamten trafen an der besagten Tankstelle tatsächlich eine fassungslose 75-jährige Frau aus Kassel an, die gemeinsam mit ihrem 78-jährigen Ehemann und ihrem 50-jährigen Sohn unterwegs gewesen war, um in Soest ein weiteres Auto zu kaufen. Nachdem man den Pkw abgeholt hatte, sei man mit beiden Fahrzeugen zu der Tankstelle gefahren, um für die Rückfahrt zu tanken.

Während die beiden Fahrer an den Zapfsäulen standen, suchte die 75-jährige die Toilette auf. Nachdem die Männer vollgetankt und bezahlt hatten, fuhren sie los. Offenbar sei der Sohn davon ausgegangen, dass seine Mutter im Fahrzeug des Vaters sitze – und der Vater sei der Ansicht gewesen, dass seine Frau bei seinem Sohn im Auto sitze, vermutet Frank Meiske, der Sprecher der Soester Polizei.

Als die 75-jährige nach dem Toilettenbesuch wieder auf das Tankstellengelände ging, sah sie jedenfalls die beiden Autos ihres Mannes und ihres Sohnes nur noch in der Ferne und von hinten. Das Pächter-Ehepaar der Tankstelle habe sich um die fassungslose Seniorin gekümmert und sie erst einmal zur Überwindung des Schocks mit einem heißen Kaffee versorgt.

Die zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten brachten die Kasselerin schließlich zum Soester Bahnhof, von wo aus die Frau einen Zug in Richtung Kassel nahm. Ob sich Mann und Sohn getraut haben, sie dort vom Bahnhof abzuholen, ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.