Oberbürgermeister Bertram Hilgen zeichnete den Architekten Abdurrahman Yüksel aus

Ehrung für Moschee-Bauer

Verdienstvoller Einsatz: Architekt Abdurrahman Yüksel (links), hier mit Bauleiter Thomas Bornmann, vor der Moschee am Mattenberg. Archivfoto:  Pflüger-Scherb

Kassel/Hannover. Für seine herausragenden Leistungen um das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen hat Oberbürgermeister Bertram Hilgen den Architekten Abdurrahman Yüksel mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Kassel ausgezeichnet.

Die Ehrung nahm Hilgen in einem Hospizhaus in Hannover vor, wo der schwer erkrankte Abdurrahman Yüksel seit geraumer Zeit gepflegt wird. Bei der Ehrung war Yüksels Familie, seine Frau Nadiye, sein Sohn und seine Tochter anwesend.

Als Lebenswerk des 69-jährigen Yüksel gilt der Neubau der Mevlana-Moschee am Mattenberg in Oberzwehren. Dank seiner beruflichen Erfahrungen als Architekt hat er als langjähriges Mitglied der türkisch-islamischen Gemeinde den Bau initiiert und planerisch betreut. Sein Sohn Salim Yüksel ist der Architekt der Moschee, deren Rohbau mittlerweile fertiggestellt worden ist.

Die Moschee werde dazu beitragen, dass sich die muslimischen Bürger in Kassel noch heimischer fühlen, sagte Hilgen. „Wichtig ist, dass sich dieses Haus als Begegnungsstätte allen Menschen gleich welchen Glaubens im Stadtteil öffnet. Auch Abdurrahman Yüksel ist es ein stetes Anliegen, dass die Moschee als Ort der Toleranz, des friedlichen Zusammenlebens und der gegenseitigen Achtung entsteht“, sagte Hilgen. Abdurrahman Yüksel kam 1972 nach Deutschland, arbeitete und lebt seitdem in Baunatal. Von Anfang an engagierte er sich auch ehrenamtlich. So zählte er 1974 zu den Mitbegründern des Heims der Nationen in Baunatal, dessen Vorsitzender er bis 1978 war.

Hilfsverein für Senioren

Eine sportliche Heimat war von 1992 bis 2000 der Sportverein Anadoluspor Baunatal, den er beratend und organisatorisch unterstützt hat.

Die Gründung und der Aufbau der „Gesellschaft für interkulturelle Verständigung“ in Kassel im Jahr 2000 zählen zu den Meilensteinen bei Yüksels ehrenamtlichem Einsatz. Diverse Vorstandstätigkeiten leistete er auch im „Türkischen Hilfs- und Rentnerver-ein für Senioren Emekder Kassel“. Abdurrahman Yüksel vertrete als Vorbild den Gedanken der Integration und der Verständigung zwischen Religionen und Nationen. Er habe die Ehrung sehr verdient“, sagte Hilgen.

Die Ehrennadel der Stadt Kassel wird als Dank und zur Anerkennung an verdiente Einwohner aus allen Gruppen der Bevölkerung verliehen. Es sollen damit insbesondere ehrenamtliche Tätigkeiten im sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Bereich gewürdigt werden. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.