Engelsburg-Gymnasium spendet 20 000 Euro - Herderschule: Projekt

Einblicke ins Uni-Leben

Wissenschaftlich: Hanna Müller (von links), Pascal Baumann und Julia Hildmann von der Herderschule nach dem Mundausspülen mit den Proberöhrchen in der Hand. Foto: privat/nh

Herderschule. Der genetische Fingerabdruck wird nicht nur zum Vaterschaftstest, sondern auch von der Kriminalistik zur Beweissicherung eingesetzt.

Einen spannenden Einblick in die praktische Anwendung der Genetik bietet ein Studententeam der Universität Kassel. Unter Federführung von Professor Dr. Wolfgang Nellen von der Abteilung Genetik ist das Projekt im Jahr 2002 entstanden.

Ziel ist es, Forschung und molekularbiologische Experimente für Schüler greifbar zu machen. Das Team von besucht die Schulen und verfügt über transportable Ausrüstung. Silke Franz, Lehrerin des Leistungskurses Biologie 12 an der Herderschule, verfolgt die Entwicklung des Projekts seit zehn Jahren und organisierte das Team zum dritten Mal für ihre Schüler.

Diesmal ging es in das Uni-Labor am AVZ. Dort erhielten die Schüler einen Einblick in das Uni-Leben. Es bestand die Gelegenheit, ihr im Unterricht erworbenes Wissen der Genetik in der Praxis anzuwenden. Nach einer Anleitung konnten die Schüler nach Herzenslust experimentieren.

Besonders reizvoll war die selbstständige Arbeit mit allen Laborgeräten wie Pipetten, Chemikalien und Zentrifugen. (chr)

Engelsburg-Gymnasium

Feiern und Gutes tun: Der Weihnachtsbasar des Engelsburg-Gymnasiums hat den sensationell hohen Ertrag von 20 000 Euro erbracht.

Die Spende geht an zwei Projekte der Ordensgemeinschaft: „Junge Menschen fürs Leben stärken“ in Brasilien und „Kindern eine Chance im Leben geben“ in Nordmosambik.

Am gestrigen Freitag fand in dem Weihnachtsgottesdienst ab 8.30 Uhr in der Martinskirche die feierliche Übergabe eines symbolischen Schecks an die Generaloberin des Ordens, Sr. Aloisia, statt. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.