Einbrecher von Alarmanlage vertrieben

Oberzwehren. Ein unbekannter Täter scheiterte in der Nacht zum Freitag bei einem Einbruch in einen Aldi-Markt an der Mattenbergstraße (Oberzwehren) und musste nach Auslösung des Alarms ohne Beute aus dem Gebäude flüchten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch waren zwei Männer im Alter von 45 und 51 Jahren, die gerade die benachbarte Moschee verlassen hatten, kurz nach 23.30 Uhr durch Scheibenklirren auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatten noch eine männliche Person in einer hellen Jacke an der Lkw-Rampe des Marktes in Richtung Brückenhof davonlaufen sehen.

Laut Polizei war der Täter über eine von ihm mitgebrachte, aufklappbare Leiter an der Rückseite des Marktgebäudes aufs Dach gestiegen. Von dort hatte er sich Zugang ins Dach und von dort durch die Decke ins Marktleiterbüro verschafft. Spätestens da löste er aber den Alarm aus, der auch zur Einschaltung der kompletten Marktbeleuchtung führte.

Da der Einbrecher aufgrund einer Metalljalousie nicht aus dem Fenster herausklettern konnte, ging er zum Ein- und Ausgangsbereich des Marktes und schlug mit einem Metallwerkzeug eine Scheibe ein. Auf seiner Flucht entledigte sich der Täter noch seiner schwarzen Thermohose, die er offenbar über der Bekleidung getragen hatte. Die Hose wird nun auf Spuren untersucht. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.