Drei Taten in Wolfsanger

Einbrecher erbeutet Schuhe und Zigaretten

Einbrecher trieben in der Nacht zu Donnerstag in Wolfsanger ihr Unwesen.

Während zwei Einbruchsversuche an der Vultejusstraße und an der Straße Fuldablick scheiterten, gelang es dem oder den Tätern in ein Haus am Triftweg einzudringen.

Die Bewohnerin des Einfamilienhauses in der Nähe der Grundschule hatte laut Polizei am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr festgestellt, dass Licht im Flur brannte. Zunächst schöpfte sie keinen Verdacht, doch als die Frau wenig später in den Keller ging, traf sie dort einen fremden Mann. Zur Rede gestellt, sagte der Einbrecher, er sei ein Freund der Familie und ergriff die Flucht. Erbeutet hatte er allerdings lediglich Zigaretten und ein Paar Turnschuhe. Ins Haus gelangt war der Einbrecher offenbar, indem er ein rückwärtige Tür aufgebrochen hatte. An der Straße Fuldablick hatten die Bewohner gegen 3.30 Uhr verdächtige Geräusche an der Haustür gehört. Als sie nachsahen, war aber niemand mehr da. Täterbeschreibung: 1,70 Meter groß, normale Statur, kurze, dunkle Haare. Er sprach akzentfrei Deutsch. rud

Hinweise: Tel. 0561/9100

Rubriklistenbild: © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.