Polizei sucht Zeugen

Einbrecher erbeuteten Tresor in Waldau

Kassel. Einen Tresor und verschiedene Maschinen haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch bei einem Einbruch in ein Maschinenbauunternehmen in der Heinrich-Hertz-Straße in Waldau erbeutet.

Wie die Beamten des Kriminaldauerdienstes berichten, müssen die Täter zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 7.30 Uhr, über das frei zugängliche Gelände an das Gebäude herangefahren sein und haben dort eine Tür aufgebrochen und im Inneren der Firma offensichtlich alle Büroräume durchsucht.

Bei der Tat erbeuteten die Einbrecher laut Polizeisprecher Jürgen Wolf einen etwa 100x50x50 Zentimeter großen Tresor und einen Kasseneinsatz mit Bargeld. Außerdem nahmen sie verschiedene Maschinen der Marke Festool, unter anderem Akkuschrauber, Schleifer, Fräsen, Handkreissägen und Zubehör mit. Zum Verladen der schweren Beute ist offensichtlich der durch die Täter am Tatort vorgefundene Gabelstapler verwendet worden. 

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder ein möglicherweise zum Abtransport des Tresors verwendetes Fahrzeug geben können, sich unter Tel. 05 61/ 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.